Salben für die Haut auf Basis der Schüssler Salze

Die Haut, das größte Organ des Menschen, ist nicht nur Schutzmantel, sondern auch ein Spiegel für das körperliche und seelische Befinden. Oft zeigen bestimmte Hautreaktionen an, dass etwas nicht stimmt. Aber ebenso durch Umwelteinflüsse oder bestimmte Reinigungsmittel und Kosmetika, kann der Säureschutzmantel der Haut geschädigt werden, es kommt zu Pickeln, Mitesser, Abschuppungen und Ausschlägen. In allen Fällen können Schüssler Salben gute Dienste leisten. Die Salben dringen in alle drei Hautschichten ein, die in die Epidermis (Oberhaut), die Lederhaut und das Unterbindehautgewebe unterteilt ist.

Salben für die Haut auf Basis der Schüssler Salze

© flashpics / Fotolia

Die Salze werden durch das Auftragen als Salbe zu den Hautschichten transportiert, wo sie am meisten benötigt werden. Zudem können die biochemischen Salze in der Haut gespeichert werden und wandern von dort aus zu dem jeweiligen Organ, wo sie benötigt werden. Da die Haut ein inneres Ungleichgewicht anzeigt, wenn sie gewisse Veränderungen aufweist, sollte nicht nur eine Salbenbehandlung erfolgen. Wenn zusätzlich das Salz in Tablettenform eingenommen wird, führt das zu einer effektiveren Wirkung. 

Schüssler Salben können aber noch viel mehr. Sie wirken nicht nur bei Hautproblemen, sondern dringen über die Haut in tiefere Schichten, ja in den ganzen Körper ein und beheben dort Beschwerden aller Art. So hat sich zum Beispiel die Anwendung als Massagecreme sehr bewährt, wenn es um Verletzungen von Knochen oder der Knochenhaut, Knochen- und Gelenkschmerzen, Nervenschmerzen und Ödemen geht. Sportler benutzen die Salben zum Muskelaufbau, auch nach Knochenbrüchen und der damit verbundenen Ruhigstellung des betroffenen Körperteils können die Salben zur anschließenden Kräftigung der Muskeln beitragen. Verhärtungen im Schulterbereich lösen sich besser auf, wenn die entsprechende Schüssler Salbe zum Einmassieren verwendet wird. Migräne und Kopfschmerzen können nicht nur innerlich, sondern auch von außen durch das Einreiben der Schläfen und des Nackens gelindert werden. 

Außerdem helfen Schüssler Salze in Salbenform bei schlecht heilenden oder nässenden Wunden, bei eitrigen Absonderungen, bei der Behandlung von Verbrennungen, Herpes und Pilzerkrankungen. Je nach Beschwerdebild wird eine Schüssler Salbe einfach nur aufgetragen, einmassiert oder als Salbenverband angewendet. Wer keine passende Salbe zur Hand hat, kann aus den Tabletten einen Brei herstellen und diesen wie Salbe auf die betroffenen Hautstellen auftragen.

Artikelinformationen