Basische Ernährung hilft gegen Übersäuerung

Viele Menschen leiden unter einer Übersäuerung des Organismus. Neben Stress, ungenügender Atmung und allgemeiner Umweltverschmutzung ist vor allem der übermäßige Verzehr von Säure bildenden Nahrungsmitteln der Grund dafür. Durch eine basenreiche Ernährung kann der Körper aber auch wieder entsäuert werden.

Fisch, Fleisch, Wurst, Milchprodukte, Süßigkeiten und Alkohol bilden beim Abbau im Körper Säure. Obst und Gemüse dagegen reagieren basisch. Zur Neutralisierung der Säuren benötigt der Organismus Mineralien, die ihm häufig in der täglichen Nahrung fehlen. Er holt sich dann die benötigten Stoffe aus den Körperdepots. Eine negative Folge von Übersäuerung ist daher unter anderem die Osteoporose. Aber auch Gelenkbeschwerden, stumpfe Haare, unreine Haut und Erschöpfung können Folgen einer Übersäuerung sein.

Um den Körper zu entschlacken und zu entsäuern, wird deshalb von vielen Heilpraktikern und Ärzten eine Basenkur empfohlen. Einige Tage oder Wochen verzichtet man dabei ganz auf Säurebildner und ernährt sich eine Weile ausschließlich von basischen Lebensmitteln. Unterstützen kann man die basische Ernährung zusätzlich durch Basen-Bäder, die den Organismus durch Osmose durch die Haut von außen ebenfalls entsäuern. Auch für das Waschen der Haare und der Kopfhaut gibt es basische Produkte, die sich für eine Basenkur eignen.Allerdings ist mit der Ernährungsumstellung das Problem der Übersäuerung oft noch nicht behoben. Gerade indische Heilpraktiker weisen darauf hin, dass die mangelnde Atmung ein viel wichtigerer Grund für die Übersäuerung ist als das Essen von zuviel Säure bildenden Lebensmitteln. Durch das tiefe Ausatmen kann sich der Körper nämlich über die Lungen von Kohlensäure befreien und den ganzen Organismus mit frischer Energie versorgen.


Das Trinken von mindestens zwei Litern klaren Wassers gehört ebenfalls unbedingt zu einer Entsäuerung durch basische Ernährung. Bei den Mahlzeiten selbst sollte man sich ausreichend Zeit nehmen und alles gut kauen und einspeicheln. So hilft man seinem Körper optimal, das Essen schon im Mund für die weitere Verdauung vorzubereiten.Eine reine Basenkur sollte man natürlich nur für begrenzte Zeit machen. Der Körper benötigt schließlich nicht nur Basen, sondern auch Säuren für die Verdauung der Speisen, und auf Dauer ist eine Ernährung ohne Fleisch und Milch nicht gesund.

Artikelinformationen