Die gesunde Körperhaltung am Arbeitsplatz

Im Regelfall sitzen Büroangestellte 85 Prozent ihres Arbeitstags vor dem Schreibtisch. Dass das nicht gesund ist, wissen heutzutage nicht nur Ärzte und Therapeuten. Deshalb stellen immer mehr Arbeitgeber ergonomische Bürostühle zur Verfügung. Ein Patentrezept für eine gesunde Körperhaltung am Arbeitsplatz ist dies jedoch nicht. Wer sich fit fühlen will, sollte einige Dinge beachten. Schließlich ist der Geist frischer, wenn der Körper es auch ist. 

Den Stuhl richtig einstellen

Nur durch den Kauf eines ergonomischen Bürostuhls ist die Gesundheit nicht gerettet. Wer um die acht Stunden pro Tag in falscher Haltung vor dem Computer sitzt, erhöht das Risiko von Muskelverspannungen und Kopfschmerzen bis hin zu schwerwiegenden Rückenbeschwerden wie einem Bandscheibenvorfall. Achten Sie deshalb unbedingt auf die richtigen Einstellungen des Untersatzes. Die optimale Sitzposition erreichen wir dann, wenn Ober- und Unterschenkel bei vollständigem Aufsetzen beider Füße einen 90 Grad Winkel bilden. Gleiches gilt auch für das Absetzen der Arme auf einer entsprechenden Stütze. Hier sollten Ober- und Unterarm ebenfalls im 90 Grad Winkel aufgelegt werden. 

Bildschirm, Maus und Tastatur sinnvoll platzieren

Doch auch das ist noch nicht alles. Der Computerbildschirm sollte unterhalb der waagerechten Sehachse liegen und auch mindestens eine ganze Armlänge entfernt platziert werden. Zudem ist es wichtig, dass Tastatur und Maus in einer Linie mit den Ellbogen sind. Hier können auch Handauflagen helfen, diese Linie einzuhalten und ein Abknicken der Hände vorzubeugen.  

Bewegung ist die beste Prävention

Auch wenn der Stuhl perfekt eingestellt und die Hardware am Arbeitsplatz optimal platziert ist, kann dauerhaftes Sitzen weiterhin gesundheitliche Folgen nach sich ziehen. Deshalb empfiehlt es sich, regelmäßig aufzustehen und in Bewegung zu bleiben. So kann zum Beispiel im Stehen telefoniert oder regelmäßig auch Stretchings durchgeführt werden. Kleine, kurze Übungen halten den Körper auf Trapp. Der Kreislauf bleibt auf Touren, der Stoffwechsel wird angeregt und die Muskulatur samt Bandscheibe entlastet. 

Verstellbarer Schreibtisch als Dauerlösung

Ganz hoch im Kurs stehen aktuell auch höhenverstellbare Schreibtische, die einen Wechsel vom Sitzen zum Stehen während eines Arbeitstages ermöglichen. Nur zu stehen ist dabei aber ebenso so wenig gesund wie nur zu sitzen. Unterm Strich gilt, dass jeder Arbeitnehmer, der stundenlang am Schreibtisch arbeitet, unbedingt seine Haltung regelmäßig kontrollieren sollte. Schließlich kann man auch im Stehen oder auf einem ergonomischen Stuhl eine schlechte Haltung einnehmen. Außerdem ist Bewegung unverzichtbar.

Artikelinformationen