- 6 % der Schulkinder in Deutschland leiden unter Adipositas. Adipositas bei Kindern 

Adipositas ist eine chronische Gesundheitsstörung, die durch eine Ansammlung von Fettgewebe und meist auch durch zu wenig Muskelgewebe gekennzeichnet ist. Adipositas wird auch Fettleibigkeit genannt.

Die Ursache für Adipositas bei Kindern ist zu fettreiches Essen und mangelnde Bewegung. In der Regel herrscht auch ein Mangel an wichtigen Nährstoffen vor. Leidet ein Kind unter Adipositas, so ist es ernst zunehmen. Denn nicht nur die körperlichen Aspekte sind gefährlich, das Kind leidet auch seelisch. Nicht selten werden Kinder mit Adipositas gehänselt, ziehen sich zurück und haben kein Selbstwertgefühl.
Besteht der Verdacht, dass ihr Kind Adipositas hat, dann sollten sie dies vom Arzt feststellen lassen. Er wird zunächst andere Ursachen ausschließen und den BMI (Body-Mass-Index) ihres Kindes testen und sie dann über weitere Schritte informieren.
Die Adipositas kann zu Bluthochdruck, Herzschwäche, Herzkranzgefäßerkrankung, Herzinfarkt, Schlaganfall und Thrombosen führen, darüber hinaus gibt es bei adipösen Menschen häufiger Karies und Parodontose, Sodbrennen, eine Fettleber, Gallenblasenentzündungen, Gallensteine und Verstopfung . Auch können Erkrankungen des Bewegungsapparates wie Rheuma, rheumatoide Arthritis, Arthrose, Osteoporose auftreten.

Maßnahmen

Maßnahmen gehen Adipositas bei Kindern sind ausreichend Bewegung, gesunde und regelmäßige Ernährung. Dabei sollte die ganze Familie mitmachen, denn nur so kann das Kind richtig unterstützt werden. In der Regel wird keine Diät gemacht, sondern die Ernährung umgestellt. Informationen darüber gekommen Eltern von Diätassistenten und Ernährungswissenschaftlern.
Vielleicht gibt es ja einen Sport, den ihr Kind schon immer einmal auszuprobieren wollte. Denn Bewegung ist ein ganz wichtiger Teil im Kampf gegen Adipositas bei Kindern.
Auch eine Rhea/Kur könnte eine Maßnahme sein. Dort lernt ihr Kind stationär neues Verhalten. Aber auch das funktioniert nur, wenn die Eltern mitziehen und das gelernte nach der Rhea zusammen mit dem Kind durchzuführen.

Artikelinformationen