Gesund Einkaufen beginnt zu Hause

Es wäre zu wünschen, aber es bleibt wohl Wunschdenken: Die wenigsten können heutzutage einfach den Salat, die Bohnen, das Oregano aus dem eigenen Garten ernten, kaum jemand hat heute noch die Gelegenheit, selbst zu schlachten. Man muss also einkaufen. Die Einkaufsliste wird hierbei oft durch den Preis bestimmt: Gekauft wird, was billig ist. Eine nicht unproblematische Haltung ...

‚Fachhändler‘ Landwirt

Es muss ja nicht unbedingt der Bioladen sein. Fast jeder Supermarkt, jeder Discounter besitzt heute eine eigene ‚Bio‘-Linie. Die muss nicht einmal schlecht sein, auch wenn das Etikett ‚Bio‘ oft tatsächlich nur ein Etikett ist: Manchmal gibt es auch hier drastische Belastungen.

Der Vorteil der Supermärkte und Lebensmittelketten liegt in der Preisgestaltung. Wer große Mengen abnimmt, kann niedrigere Preise verlangen und seinen Kunden günstigere Preise bieten. Die aber kann der Endverbraucher, der Kunde, noch senken - wenn er den Handel umgeht ...

Nicht wenige Landwirte bieten ihre Erzeugnisse ‚ab Hof‘ an, was aber nicht unbedingt wörtlich genommen werden muss: Sie liefern auch. Das nennt sich dann beispielsweise ‚Gemüsekiste‘, wird je nach Wunsch bestückt mit Zucchini, Kürbis und Salat und anschließend zum Kunden nach Hause gebracht. Frische frei Haus!

Produkte der Region

Gemüse lässt sich nur bedingt lagern. Zu rasch verflüchtigen sich die gesunden Bestandteile. Ein Ausweg kann tiefgefrorenes Gemüse sein, aber auch hier sollte man auf die Kennzeichnung achten und zur Bio-Ware greifen.

Was wurden die ‚Ossis‘ einst belächelt wegen ihrer Vorliebe für Bananen. Ernthaftes Nachdenken aber führt zur Einsicht, dass Bananen ein Luxusprodukt sind. Ist es wirklich sinnvoll, Lebensmittel über Tausende von Kilometern zu transportieren? Die Umwelt zu belasten? Ressourcen zu vergeuden für den Geschmack von Bananen?

Ist es tatsächlich notwendig, Backwaren zu kaufen, die aus Teig hergestellt sind, der in riesigen Containern treibt - während seines Transports per Schiff aus China?

Es gibt Untersuchungen, die sich damit befassen, ob der Mensch jedes Lebensmittel verträgt - unabhängig von der Herkunft. Und es scheint sich zu bewahrheiten, dass die Umgebung, in der er lebt, den Menschen bis hin in seine Ernährung beeinflusst. produkte aus der Region scheinen also näher am jeweiligen Menschen, und sie entlasten die Umwelt.

Wer Produkte aus der Region kauft, hilft der Welt!

Artikelinformationen