So werden Sie die lästigen Fruchtfliegen wieder los Hausmittel gegen Fruchtfliegen

Etwa 50 verschiedene Arten der Fruchtfliege (Taufliege) gibt es in Deutschland. Vor allem im Sommer werden sie durch Obst und offene Getränkereste angelockt. Sie übertragen Hefepilze und Bakterien und sorgen so dafür, dass Obst schneller schlecht wird. Wer nicht die klebrigen Fliegenfallen aus dem Handel kaufen möchte, kann auf einige wirksame Hausmittel zurückgreifen. Generell sollte man allerdings darauf achten, Lebensmittelreste nicht lange stehen zu lassen und klebrige Stellen auf dem Arbeitsschrank der Küche immer gleich wegzuwischen.

Obstfliegenfallen selbst gemacht

Eine flache Schale mit 250 ml Essig und zwei Tropfen Spülmittel befüllen. Durch die niedrige Oberflächenspannung ertrinken die angelockten Fruchtfliegen in der Flüssigkeit. Eine weitere Falle lässt sich in einem Glas herrichten: Zwei Teile Apfelsaft, ein Teil Essig und drei Tropfen Spülmittel bilden dabei die Grundlage. Diese Mischung wird mit einer Plastikfolie mit reichlich Löchern auf der Oberseite abgedeckt. Die Fruchtfliegen können sich aus dieser Falle nicht mehr befreien. Auch ein Essiggurkenglas ist geeignet. Einfach den Rest Gurkenwasser mit dem Deckel verschließen und diesen mit einigen Löchern versehen. Auch aus einer leeren Plastikflasche und einem kleinen Stückchen Banane lässt sich ein „Fliegenfänger" basteln. Einfach die Plastikflasche in der Mitte zerschneiden und den oberen Teil als Trichter umgekehrt in den unteren stecken. Vorher bekommt der Schraubverschluss allerdings ein kleines Loch. Das Stückchen Banane wird in den unteren Teil der Flasche gesteckt, bevor die beiden Flaschenteile mit Klebeverband miteinander verbunden werden. Durch den Trichter gelangen die Taufliegen zwar an die Banane, können die Flasche dann aber nicht mehr verlassen.

Prost

Rotweinreste eignen sich ebenfalls hervorragend bei Fruchtfliegen. Einfach die leere Flasche in einer Ecke stehen lassen. Wer mag, kann auch einen kleinen Schluck für seine „Mitbewohner" erübrigen und diesen in einem Schnapsglas anbieten.

Die schnelle Lösung

Wer sich von einer großen Population belästigt fühlt, kann auch kurzerhand zum Staubsauger greifen. Sie lassen sich schnell und einfach einsaugen.

Geruchsstopp

Fruchtfliegen reagieren auf einige Gerüche empfindlich. So halten Sandelholz und Basilikumblätter die kleinen Insekten fern. Eine halbe Zitrone mit Gewürznelken bestückt und in der Nähe der Obstschale aufgestellt, leistet ebenfalls gute Dienste.

Erste Hilfe für Blumenerde

Blumenerde ist bei Fruchtfliegen ein beliebter Ort für Eier und Larven. Eine Schicht Vogelsand auf der Blumenerde verhindert, dass die Fruchtfliegen ihre Eier dort ablegen können. Streichhölzer, die mit dem Kopf nach unten in die Erde gesteckt werden, töten Larven und Eier in etwa einer Woche ab. Allerdings müssen die Streichhölzer alle paar Tage erneuert werden.

 

Artikelinformationen