Wenn der Darm in Mitleidenschaft gezogen wird Hausmittel gegen Durchfall

Durchfall ist mehr als unangenehm. Oft ist er mit Blähungen und krampfartigen Bauchschmerzen verbunden, der Stuhlgang ist breiig oder dünnflüssig. Aber er hat auch sein Gutes: So nämlich werden schädliche Stoffe und Krankheitserreger auf natürliche Weise ausgeschieden. In der Regel sollte man deshalb seinem Körper zunächst ein bis zwei Tage Zeit lassen.

Welche Ursachen kann Durchfall haben?

Virusinfektionen sind die häufigsten Ursachen für nichtfieberhaften Durchfall. Hauptanteil daran haben die sogenannten „Humanen Rotaviren", die je nach Region für bis zu 60% der Erkrankungen verantwortlich sind. Aber auch eine Vergiftung, bestimmte Medikamente oder eine nervöse Darmstörung können Ursache sein.

Erste Maßnahmen

In erster Linie sollte man seinem Körper viel Ruhe gönnen und den Flüssigkeitsverlust wieder ausgleichen. Empfehlenswert sind dabei Kräutertees aus Eichenrinde bzw. Fenchelsamen oder Schwarzer Tee mit einer Prise Salz. Das hemmt Bakterien und wirkt gärungswidrig. Eine Wärmflasche wirkt den Bauchschmerzen entgegen.
Auf rohes Obst, Gemüse, halbrohes Fleisch und rohe Schalentiere sollte man während der Erkrankung verzichten. Sofern möglich, sollte man eine eigene Toilette benutzen bzw. diese nach der Benutzung gründlich reinigen.

Karotte & Co.

Geriebene Äpfel und Karotten enthalten viel Pektin, ein Quellmittel, das die Giftstoffe mancher Bakterien im Darm bindet. Vor allem Karotten sind außerdem in gekochter Form leicht verdaulich und somit sehr verträglich. Für eine Karottensuppe werden 500 g Karotten in Würfel geschnitten, in einem Liter Wasser gekocht, püriert und mit drei Gramm Kochsalz abgeschmeckt.
Auch Haferschleim, Kartoffelbrei (ohne Milch) oder Reisbrei sowie Zwieback mit ungesüßtem Kamillentee sind sehr empfehlenswert.

Dauert der Durchfall länger als zwei Tage an oder kommt hohes Fieber hinzu, sollte ein Arzt konsultiert werden. Eventuell ist der Durchfall dann ein Symptom für eine ernstere Erkrankung.

 

Artikelinformationen