Entwicklungsverzögerungen und Entwicklungsstörungen bei Kindern 

Die Entwicklung von Kindern kann sehr unterschiedlich sein, läuft aber immer in einem Schema ab. Haben Kinder bestimmte entwicklungen zu einem bestimmten Zeitpunkt noch nicht vollzogen, so kann es sich um eine Entwicklungsstörung oder einer Entwicklungsvezögerung handeln.

Entwicklungsverzögerungen und Entwicklungsstörungen bei Kindern

© Vlad / Fotolia

Es gibt verschiedene Arten von Entwicklungsstörungen. So gibt es sprachliche, motorische, emotionale oder auch kognitive Entwicklungsstörungen, die aber alle eng zusammenhängen. Leidet ein Kind unter Enwicklungsverzögerung oder einer Entwicklungsstörung, so werden neue Fähigkeiten nur sehr schnwer und langgsam erworben, neue Situationen und Umstände können zu Problemen führen. Auch Konzentrationsprobleme und Wahrnehmungsstörungen können dazu kommen.

Zwei bis drei Prozent aller Kinder in Deutschland leiden unter Entwicklungsstörungen. Der Verlauf ist ganz unterschiedlich und fällt bei einigen Kindern bereits im Säuglingsalter auf, bei anderen erst im Kindergarten.
Ein Ausdruck von Entwicklungsstörung kann sein, dass das Kind beide Hände benutzt und nicht vorwiegend eine und somit eindeutig als Links- oder Rechtshänder zu erkennen ist. Dies sollte aber bis spätestens zur Einschulung feststehen.

Hat der Arzt eine Entwicklungsstörung oder Entwicklungsverzögerung festgestellt, so wird in der Regel Ergotherapie verordnet. Häufig wird auch erst durch die Ergotherapeuten getestet, ob eine Entwicklungsstörung vorhanden ist und in welcher Form.
Sollte es sprachliche Schwierigkeiten geben, so sind die Logopäden, die Sprachtherapeuten, dafür zuständig und werden durch Tests die Probleme genau herausfinden. Bereits am Ende des zweiten Lebensjahres kann der Arzt eine Sprachentwicklungsstörung feststellen.
Auch der Gang zu einem HNO-Arzt sollte gemacht werden, denn sollte das Kind sprachliche Probleme haben, kann es auch mit dem schlechten hören zu tun haben und eine Hörstörung vorliegen.
Entwicklungsverzögerungen sollten so schnell wie möglich erkannt werden und auch behandelt werden. Denn aus einer Entwicklungsverzögerung kann sich schnell eine Entwicklungsstörung entwickeln. Wird es aber frühzeitig entdeckt, so kann eine Entwicklungsverzögerung gut behandelt werden.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen