ADHS bei Erwachsenen: Die Symptome ändern sich mit dem Alter 

Die Aufmerksamkeitsdefizit-Hyperaktivitätsstörung (ADHS) ist entgegen der weitläufigen Meinung keine Krankheit, von der nur Kinder und Jugendliche betroffen sind. Rund ein Drittel der Patienten mit einer Diagnose im Kindesalter weisen auch als Erwachsene noch Symptome auf.

Frauen sind weniger oft betroffen als Männer und haben zudem nur wenige der folgenden Symptome. Vielmehr sind sie in ihrer Persönlichkeit eher zurückhaltend oder gar ängstlich, neigen zu Tagträumereien und leiden unter starken Stimmungsschwankungen.
Allerdings ist es sowohl bei Männern als auch bei Frauen schwer, die Krankheit zu diagnostizieren. Einige Symptome sind weit verbreitet, ohne dass es jedoch für eine Diagnose reicht. Weiterhin geht die Erkrankung oftmals mit einer komorbiden psychiatrischen Störung einher, was eine Diagnose zusätzlich erschwert. Auch wenn es keinen sicheren Nachweis-Test gibt, ist die „klinische Diagnose" wichtig, da in der Regel bei einer entsprechenden Therapie die Lebensqualität deutlich verbessert wird.
Die Symptome bei ADHS ändern sich mit dem zunehmenden Alter des Betroffenen. Waren sie im Kindesalter noch impulsiv und überaktiv, weisen sie im Erwachsenenalter vor allem eine Leistungs- und Konzentrationsschwäche auf. Innere Unruhe und Probleme im Sozialleben gelten als signifikant und beeinflussen den Alltag stark.

Aufmerksamkeit

Generell fehlt ADHS-Patienten die Fähigkeit zur Aufmerksamkeit. Es fällt ihnen sogar schwer, Texte zu lesen, da sie kaum in der Lage sind, den Gesamtinhalt zu verstehen. Sie arbeiten mit unerklärlichen Pausen, vergessen einen Teil der zu erledigenden Aufgaben und liefern insgesamt unvollständige Arbeiten ab. Weiterhin ist ihre Arbeit gekennzeichnet durch Flüchtigkeitsfehler und verdrehten Buchstaben oder Telefonnummern. Um zumindest nicht ganz den Überblick zu verlieren, nutzen die Betroffenen Notizzettel, Terminkalender und Karteikarten. Viele Betroffene zeigen Suchtanzeichen - die Bandbreite reicht von Kaffee, Schokolade und Nikotin bis zu Drogen.


Organisation

Erwachsene mit ADHS haben oft Schwierigkeiten, die Zeit richtig einzuschätzen. So kommt es zu Verspätungen und Hektik bei Terminen. Müssen mehrere Aufgaben gleichzeitig erledigt werden, wirken die Betroffenen in der Regel desorientiert. Erscheint ihnen die Aufgabe zu langweilig, wird sie häufig gar nicht in Angriff genommen. In ihrer häuslichen Umgebung fallen die Betroffenen entweder durch eine starke Unordnung oder einem Hang zum Perfektionismus auf.

Wahrnehmung / Überaktivität

Sinneseindrücke wie Gerüche oder Geräusche (selbst zwischenmenschliche Beziehungen) werden viel stärker wahrgenommen als bei normalen Menschen. ADHS-Patienten sind entgegen vieler Vorurteile intelligent und häufig kreativ. Sie reagieren in der Regel intuitiv richtig, neigen aber auch zu Stimmungsschwankungen und Temperamentausbrüchen. Im Laufe der Jahre hat sich bei ihnen ein zwanghaftes Verhaltensmuster eingeschlichen, so dass jede neue Situation ein Gefühl der Überforderung auslöst. Fühlen sie sich dann überfordert, reagieren sie mit einem übertriebenen Ruhebedürfnis. Nachts wiederum kommen die Betroffenen nicht zur Ruhe und grübeln viel. Insgesamt fällt es ihnen schwer, sich zu entspannen. Das Stillsitzen (beispielsweise während einer längeren Autofahrt) fällt ihnen schwer, sie müssen sich ständig bewegen (Sport) und fallen durch kleine Ablenkungen wie ständiges Trommeln mit den Fingern, Füße auf- und abtrippeln lassen und Hin- und Herwippen des Oberkörpers auf. Sie reden häufig und lange, schweifen dabei aber vom eigentlichen Thema ab.

Impulsivität

ADHS-Betroffene können häufig ihre Handlungen nicht abschätzen. Sie tun etwas, bevor über eventuelle Konsequenzen nachgedacht haben. So kommt es zu Provokationen, Missachtung von Regeln und Gesetzen und daraus resultierend häufig zu Unfällen. Auch ständig wiederkehrende Kaufbedürfnisse (Kaufrausch) gehören zu diesem Krankheitsbild.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 5.0 / Prozent: 100% , Stimmen: 1

Artikelinformationen