Pflege und Tragedauer von Kontaktlinsen

Welcher Brillenträger ist nicht zumindest vorübergehend von seiner Brille genervt und hat schon einmal über die Anschaffung von Kontaktlinsen nachgedacht? Auch wenn sehr schicke Brillenmodelle erhältlich sind, so haben Brillengläser erhebliche Nachteile. Beschlagene Gläser bei hoher Luftfeuchtigkeit schränken die Sicht erheblich ein. Ebenso sind Brillen beim Sport oder im Schwimmbad äußerst störend.

Der klare Vorteil von Kontaktlinsen liegt darin, dass die Linse selbst bei stark fehlsichtigen Menschen äußerlich nicht zu erkennen ist. Bei kurzsichtigen Menschen wird das Auge durch die Brillengläser verkleinert, bei stark weitsichtigen Brillenträgern wird das Auge wie von einer Lupe vergrößert. Da keine Ränder durch Brillengläser vorhanden sind, nimmt der Träger von Kontaktlinsen keine Unschärfe an den Rändern wahr. Obwohl mittlerweile die unterschiedlichsten Kontaktlinsen im Handel erhältlich sind und selbst in Online-Shops nachbestellt werden können, entscheiden sich lediglich vier Prozent der Deutschen für den Linsen-Tragekomfort.


Bei den Kontaktlinsen wird zunächst zwischen harten und weichen Kontaktlinsen unterschieden. Da harte Kontaktlinsen mittlerweile aus verformbaren Kunststoffen hergestellt werden, bezeichnet man sie im Handel als formstabil. Deshalb gelten die einst unnachgiebigen Linsen mittlerweise als sehr verträglich. Das anfängliche Fremdkörpergefühl, das harte Kontaktlinsen auslösen, vergeht nach sehr kurzer Zeit.

Welche der beiden Linsenarten besser für den Träger geeignet sind, entscheidet sich z.B. anhand sollte bei der Anpassung entschieden werden. Im Handel sind zahlreiche verschiedene Kontaktlinsen erhältlich, weshalb ein Kontaktlinsen Preisvergleich im Internet sehr ratsam ist. Neben Langzeitlinsen, die bei guter Pflege bis zu zwei Jahre lang getragen werden können, sind Tageslinsen, Wochenlinsen, oder Monatslinsen erhältlich. Da Tageslinsen nach einmaligen Gebrauch entsorgt werden, sind sie die einzigen Linsen, die keiner weiteren Pflege bedürfen. Alle anderen Kontaktlinsen müssen regelmäßig mit Kontaktlinsenreinigern und Pflegemitteln behandelt werden. Außerdem müssen sie vor dem Schlafengehen entfernt werden und über Nacht in einem frischen Kontaktlinsenreinigungsmittel aufbewahrt werden. Hier sind die Angaben der verschiedenen Hersteller zu beachten.


Auch das Gefäß, in dem die Linsen aufbewahrt werden, muss regelmäßig gesäubert und desinfiziert werden. Grundsätzlich sollte darauf geachtet werden, dass die Tragedauer der speziellen Kontaktlinsen nicht überschritten wird und nach dem angegebenen Zeitraum ausgetauscht werden. Wer seine Kontaktlinsen nicht regelmäßig pflegt und austauscht, riskiert schwerwiegende Entzündungen am Auge, wie beispielsweise Hornhautentzündungen. Jedem ist gewiss die Bedeutung von gesunden Augen klar.

 

Artikelinformationen