Sport im Freien belebt Körper und Seele

Viele Menschen verbinden Sport mit Anstrengung zum Zweck der Fitness und der Gewichtsreduzierung und mehr Zwang als Freiwilligkeit. Tatsächlich dient Sport vorwiegend dem körperlichen Wohlergehen und gehört für einige Sportler zum Alltag. Andererseits führt die Ertüchtigung zur willkommenen Abwechslung im Alltag und somit zur Entspannung. Hier zeigt sich ein weiterer Vorteil: Steigerung des seelischen Wohlbefindens. Wer sich mentalen Ausgleich in Form von Bewegung sucht, entscheidet sich für Sportarten, die ihn nicht überfordern und, die Freude bereiten. Einen entscheidenden Teil für körperliches und psychisches Wohl spielen Wahl der Sportart, Weise der Ausübung sowie Ort der Betätigung. Sport im Feien zu treiben, diese Idee kommt immer mehr Fitness-Interessierten.

© Elnur - Fotolia.com

Fitness draußen - der etwas andere Sport

Sport im Freien wirkt auf eine andere Weise als die Betätigung in geschlossenen Räumen. Zum einen entstehen ganz andere Eindrücke, Farben und Gerüche. Alles wirkt lebensnah. Andererseits verhilft die frische Luft zu neuer Motivation. Es ist wichtig, sich nicht von der ersten Trainingsstunde an, zu sehr anzustrengen, weshalb Vorbereitung unerlässlich ist. Walking ist das ganze Jahr über möglich, während der frischen Frühlingstage lässt es sich wunderbar in der Natur aushalten. Wer ein ausgiebiges Sportprogramm vorsieht, bereitet sich langsam darauf vor. Flotte Spaziergänge stellen die optimale Vorbereitung auf viele andere Sportarten dar. Schließlich werden Muskeln und das Herz-Kreislauf-System gleichermaßen beansprucht. Untrainierte, die sich regelmäßig bewegen, kommen fit in den Sommer und führen ihren Körper sanft an das Training heran.

Die richtige Ernährung als Fundament für sportlichen Erfolg

Bewegung ist nur die Hälfte der Fitness, Ernährung ist der zweite Teil. Neben abwechslungsreicher Kost, Obst und Gemüse unterstützen Sie Ihren Körper beim "Freiluft-Sport" durch Supplements. Diese finden Sie auf dem Blog "FitLine". Verschiedenartige Nahrungsergänzungsmittel helfen unter anderem gegen Frühjahrsmüdigkeit, spenden Energie und geben Ihnen fehlende Nährstoffe. Sie selbst bestimmen den Umfang der körperlichen Ertüchtigung, wählen Zeit und Ort nach Ihrem Empfinden. Mithilfe zusätzlicher Vitamine vervollständigen Sie Ihr Sportprogramm im Freien.

Sportgeräte unnötig - fit über Stock und Stein

Expander, Laufband und Hantel gehören zur Grundausstattung vieler Sportler. Training im Freien erfordert keine Gerätschaften, denn diese sind entweder von Natur gegeben oder finden sich in anderer Form an jeder Ecke. Die Vielfältigkeit an Übungsobjekten ist schier unendlich - auf Waldwegen bieten gefallene, niedrige Baumstämme die Möglichkeit zum Darüberspringen, auf Bänken können Sie gut den Wechselsprung ausführen (Hände auf die Sitzfläche gestützt und abwechselnd auf die Seiten springen, ohne loszulassen). Der Lauf auf Wegsteigungen trainiert Muskeln und Ausdauer. Zu Beginn empfiehlt sich die Bewegung auf niedrigen Wegen. Steigern Sie den Schwierigkeitsgrad durch steilere Anstiege. Selbstredend ist nicht jede Trainingsmöglichkeit überall möglich, dennoch: Nutzen Sie auf ebenen Strecken verschiedene Gangarten, hüpfend und laufend, schnell und langsam.
 

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 2.0 / Prozent: 40% , Stimmen: 1

Artikelinformationen