Vorteile und Probleme des Fahrradfahrens 

Fahrradfahren ist die effizienteste Art menschlicher Fortbewegung, wenn es um den eigenen Krafteinsatz geht. Denn mit dem Fahrrad schafft man in der gleichen Zeit die vierfache Strecke eines Fußgängers mit einem Viertel des Krafteinsatzes.

Dieser eher trockene physikalische Effekt zeigt sich in der Praxis insbesondere, wenn man das Fahrradfahren mit dem Autofahren im üblichen Stadtverkehr vergleicht. Tatsächlich fahren die Autofahrer in den meisten Fällen nur wenige Kilometer und sind meist später am Ziel, da sie mehr Zeit für die Parkplatzsuche und das anschließende Zu-Fuß-Gehen aufwenden müssen als der Radfahrer, der keine Parkplatzprobleme hat und direkt am Zielort sein Fahrzeug abstellen kann.

Aber das Fahrradfahren hat auch Probleme. Insbesondere in der kalten und regnerischen Zeit kann es recht unangenehm sein, wenn man mit dem Fahrrad ein Ziel aufsuchen muss. Generell ist Fahrradfahren gefährlicher als Autofahren, denn hier gibt weder einen Airbag noch einen Sicherheitsgurt oder eine Knautschzone. Und das Fahrzeug Fahrrad wird eher gestohlen als ein Auto.

Unter Kostengesichtspunkten spricht die Bilanz aber eindeutig für das Fahrrad, selbst wenn man für stabile Komforträder, spezielle Kleidung und höhere Sicherheit (spezielles Schloss, spezielle Fahrradversicherung) mehr Geld ausgeben muss. Fährt ein Fahrradfahrer im Stadtverkehr etwa 3000 Kilometer pro Jahr, dann liegen die Kosten pro Kilometer deutlich unter 10 Cent. Entsprechende Kosten für das Auto liegen eher beim zehnfachen, denn der kurzstreckige Stadtverkehr bedingt einen hohen Spritverbrauch und höhere Verschleißkosten. Ein Auto spielt sein Vorteile erst dann aus, wenn man sehr häufig sehr lange Strecken betont defensiv fährt. Doch auch dann sind die Kosten pro Kilometer kaum unter 50 Cent zu bekommen.

Das Fahrrad ist für längere Strecken (Urlaubsreise ins Ausland) natürlich schlecht einsetzbar. Denn zur Hinfahrt ist man auf ein zusätzliches Verkehrsmittel angewiesen und bezüglich des Gepäcks muss man sehr genau planen können. Wenn man dann allerdings am Urlaubsort ist, dann hat man direkt ein sportliches und gesundes Verkehrsmittel zum täglichen Einsatz vor der Haustür stehen.

Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen