Unsere Empfehlung: Für wen ist die Zahnzusatzversicherung sinnvoll?

Viele Leistungen, die bei der gesetzlichen Krankenversicherung noch vor einigen Jahren zum Standard gehörten, werden heute nicht mehr übernommen. Vor allem der Sektor der Zahnbehandlungen erlitt herbe Einschnitte, denn die Kosten für Zahnersatz werden nur noch in geringem Umfang übernommen. Versicherte erhalten nur noch so genannte Grundleistungen, die dann nur zu 50-70 Prozent übernommen werden. Auch die Zahnprophylaxe sowie die Kieferorthopädie werden in der Regel nicht oder nur zu kleinen Teilen von den Krankenkassen getragen.

Viele Kosten müssen privat übernommen werden

Versicherungsnehmer, die sich mit der Standard-Behandlung der Kassenärzte nicht zufrieden geben wollen, müssen die Kosten, die über die Kassenleistungen hinausgehen, privat finanzieren. Insbesondere bei Zahnersatz können dabei schnell einige hundert Euro und mehr anfallen, die oftmals nur schwer finanziert werden können. Gerade Inlays oder Kronen, die Zahnersatz ästhetisch gestalten, sind dann meist nicht möglich. Eine private Zahnzusatzversicherung hingegen hilft, diese Kosten zu bewältigen und sorgt so dafür, dass Versicherte alle Wunschbehandlungen in Anspruch nehmen können, selbst hierfür aber nur geringe oder aber gar keine Zuzahlungen übernehmen müssen.

Die Leistungen privater Zahnzusatzversicherungen

Zu den Leistungen privater Zahnzusatzversicherungen gehört beispielsweise die Übernahme der Kosten für Zahnersatz. Je nach Vertrag wird der privat zu tragende Kostenanteil sogar vollständig übernommen, wodurch Versicherungsnehmer in diesen Fällen keinerlei Kosten befürchten müssen. Gleichzeitig tragen viele Versicherungen auch eine professionelle Zahnreinigung sowie Zahnprophylaxe-Maßnahmen. Sogar die kieferorthopädische Behandlung bei Kindern wird von diesen Versicherungen übernommen, sollte sie medizinisch notwendig sein. Die jeweiligen Leistungen sind allerdings vom individuell gewählten Versicherungstarif abhängig und sollten daher vor einem Vertragsabschluss genau überprüft werden. Versicherungsvergleiche helfen hier, passende Zahnzusatzversicherungen zu finden und diese direkt online abzuschließen: man sollte immer die Leistungen vergleichen!

Für wen sich die Zahnzusatzversicherung lohnt

Aufgrund des umfangreichen Leistungsspektrums lohnt sich eine private Zahnzusatzversicherung für nahezu jeden gesetzlich Versicherten. Mit dieser Versicherung können die Kosten für Zahnersatz und weitere zahnmedizinische Leistungen besser kalkuliert und böse Überraschungen durch hohe Zahnarztrechnungen vermieden werden. Die Versicherungsprämien für eine solche Zusatzversicherung hingegen sind vergleichsweise gering und können vielfach auch bei geringem Einkommen finanziert werden. Vor allem dann, wenn der Abschluss mit jungen Jahren erfolgt, kann eine umfassende Zusatzversicherung für kleines Geld abgeschlossen werden.

Gleichzeitig können Kunden mit privater Zahnzusatzversicherung alle Leistungen der privaten Krankenversicherung in Anspruch nehmen und werden entsprechend bevorzugt behandelt. Wer also Wert auf umfassende Zahnbehandlungen und Kostenkontrolle legt, sollte eine solche Versicherung abschließen. Sogar für Kinder lohnt ein solcher Abschluss, denn die Eltern können mit einer entsprechenden Police alle notwendigen zahnmedizinischen Maßnahmen in Anspruch nehmen, um dem Nachwuchs schöne Zähne zu ermöglichen. Durch das geringe Eintrittsalter können Kinder Zahnzusatzversicherungen zudem besonders günstig abschließen. Dieser niedrige Beitrag bleibt dann bis zum Ende der Versicherungslaufzeit erhalten.

Beste Artikel in Zahnheilkunst
Verwandte Artikel
Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 0.0 / Prozent: 0% , Stimmen:

Artikelinformationen