Das kleine Einmaleins der Gardinen, Vorhänge & Co.

Gardinen umrahmen die Fenster, verschönern das Heim und sind erlässlich, um Sonnenstrahlen oder lästige Blicke fernzuhalten. Gardinen, Dekoschals und Stores gibt es in verschiedenen Materialien und Modellen. Wichtig ist, dass die Gardinen zu Ihrem Zuhause passen.

© istock.com/baona

Store, Dekoschal und Gardine

Sie wohnen an einer öffentlichen Straße und auch die Nachbarn gucken gerne mal ins Fenster hinein? Oder die Wohnung soll neu gestaltet und die Lichtquellen stimmungsvoll mit Gardinen in Szene gesetzt werden? Gardine ist aber nicht gleich Gardine, denn es gibt viele verschiedene Begriffe. Was allgemein unter Gardine verstanden wird, ist ein durchsichtiger Vorhang, meist aus einem leichten Stoff mit einem passenden Muster. Eine klassische Gardine besteht aus zwei Teilen: dem Store und dem Dekoschal. Der Store lässt durch seine halbdurchsichtige Beschaffenheit einiges an Licht durch, bietet aber gleichzeitig ausreichend Sichtschutz. Die sogenannten Dekoschals bieten noch zusätzlichen Schutz vor fremden Blicken, wenn es draußen dunkel und innen erleuchtet ist. Besonders beliebt sind einzelne Vorhänge, die von der Beschaffenheit genau zwischen durchsichtigen Stores und blickdichten Dekoschals liegen. Bei der großen Auswahl an verschiedenen Gardinen und Vorhängen, wie beispielsweise im Online-Shop von Neckermann, sieht man, wie viele verschiedene Arten von Fensterdekorationen es gibt. Für jeden Einrichtungsstil gibt es die passenden Gardinen, die sich harmonisch in das Gesamtbild der Wohnung einfügen.

So kommt die Gardine ans Fenster

Obwohl die Vielfalt von Gardinen, Stores und Dekoschal sehr groß ist, gibt es bei der Montage von Gardinen favorisierte Klassiker. Ein beliebtes Anbringungssystem ist die Gardinenrundstange, die einfach zu befestigen ist. Die Stangen gibt es in verschiedenen Varianten, wie zum Beispiel aus Holz oder Metall, schlicht oder mit verzierten Endaufsätzen. Die Stange wird mit passenden Haltern an die Wand geschraubt, sodass die Gardinen ganz unproblematisch mit Ösen oder Schleifen an die Stange abgebracht werden können. Die Gardinenstange sollte ungefähr 30 bis 60 Zentimeter breiter als das Fenster sein. Manche Stangen lassen sich ausziehen und so passgenau an das jeweilige Fenster setzen.

Für jedes Fenster das passende Material

Die verschiedenen Räume benötigen unterschiedliche Vorhänge und Gardinen. Je nach Bedürfnis wird vor allem im Schlafzimmer ein Stoff eingesetzt, der besonders engmaschig und dicht gewebt ist. Im Wohnzimmer darf es dann ruhig ein lichtdurchlässiges Material sein. Egal in welchem Raum, sollte aber darauf geachtet werden, dass die Gardine aus schwer entflammbarem oder sogar feuerfestem Material besteht. Wichtig ist es auch, dass die Gardine leicht zu reinigen ist. Alle Vorhänge in der Wohnung sollten regelmäßig gewaschen werden, da sie Abgase von draußen, Essengerüche oder Zigarettenrauch aufnehmen. Gardinen, die einfach zu pflegen sind, erleichtern eine Menge Arbeit. Nicht nur mit den richtigen Farben an den Wänden, sondern auch mit den passenden Gardinen und Vorhänge können kleine Räume optisch vergrößert werden. Mit hellen Farben wirken die Räume größer, wohingegen dunkle Vorhänge gerade in Schlafzimmern für eine wohlige Atmosphäre sorgen.

Beste Artikel in Haus & Heim
Verwandte Artikel
Ihre Artikel Bewertung:
Bitte wählen Sie einen Stern

Durchschnitt: 4.0 / Prozent: 80% , Stimmen: 1

Artikelinformationen