Artikel erfolgreich im Internet verkaufen

Manchmal häufen sich einfach zu viele Besitztümer an. Zahlreiche Personen treffen dann die Entscheidung, einige Dinge wieder zu verkaufen. Immerhin bietet sich dadurch die Chance, für mehr Platz im Haushalt zu sorgen und gleichzeitig die Haushaltskasse aufzubessern. So gesehen ist es immer gut, wenn man sich von den Teilen des Hausrats trennt, die nicht mehr benötigt werden.

Doch bevor Geld in die Haushaltskasse fließt, müssen erst einmal Kaufinteressenten gefunden werden. In den vergangenen Jahren setzten viele Personen hierbei auf das Internet, insbesondere auf Onlineauktionen. Doch mittlerweile sind die Auktionen nicht mehr ganz so beliebt. Es fängt bereits damit an, dass sich das Einstellen der Artikel kompliziert gestaltet und daher viel Zeit in Anspruch nimmt. Außerdem geht man beim Versteigern auch immer ein gewisses Risiko ein: Man weiß nie so genau, für welches Geld man seine Sachen am Ende verkauft. Wenn man Pech hat, werden nur niedrige Einnahmen erzielt.

Zunehmend mehr Personen setzen deshalb wieder auf Kleinanzeigen – allerdings nicht auf die klassischen Inserate im Anzeigenteil der Zeitung, sondern auf Anzeigenmärkte im Internet. Anbieter wie Local24.de sind sehr beliebt, weil sie die Chance bieten, viele Kaufinteressenten anzusprechen und außerdem ist das Erstellen der Anzeigen sehr leicht. Innerhalb weniger Minuten sind die Artikel inseriert. Wer zum Beispiel bei local24.de einen Artikel einstellen möchte, muss lediglich die passende Kategorie wählen, eine Überschrift festlegen und dann eine kurze Beschreibung ergänzen. Wer möchte, kann außerdem Fotos oder sogar Videos einbinden. Eine spezielle Registrierung ist nicht erforderlich, die Angabe der Emailadresse genügt.

Allerdings darf man sich das Verkaufen über entsprechende Anzeigenmärkte nicht zu leicht vorstellen. Auch hier ist es so, dass die Plattformen immer professioneller werden. Wer gut verkaufen bzw. schnell Abnehmer finden oder hohe Verkaufspreise erzielen möchte, muss professionell vorgehen. Dementsprechend führt kein Weg daran vorbei, gute Anzeigentexte zu schreiben und Fotos zu ergänzen.

Bei den Texten kommt es jedoch nicht auf die Länge an. Wichtig ist, dass alle relevanten Informationen (insbesondere zum Zustand) enthalten sind. Abkürzungen und Fachjargon sollte man meiden, damit eine Anzeige von jedem Leser auch tatsächlich verstanden wird. Am besten ist es daher, wenn man seinen Anzeigentext vor dem Einstellen nochmals von einer anderen Person kontrollieren lässt. Es ist immer gut, wenn der Text vom Partner oder einem Freund gelesen wird. Dadurch ist es möglich, Fehler zu erkennen und rechtzeitig nachzubessern.

Auch bei den Fotos gilt es aufzupassen. Grundsätzlich sollte man immer nur eigene Fotos verwenden, damit man in keine Schwierigkeiten mit dem Urheberrecht gerät. Die Fotos müssen wiederum gut aussehen. Dementsprechend sollte man nicht überhastet auf den Auslöser der Kamera drücken, sondern sich erst einmal Gedanken darüber machen, wie man den Artikel am besten präsentiert. Eine gute Bildpräsentation ist beim Verkaufen im Internet nämlich die halbe Miete.
 

Beste Artikel in Haushaltstipps & Haushaltstricks
Artikelinformationen