Bei Dämmerung Licht einschalten sonst Mithaftung

In der kalten Jahreszeit kommt sie deutlich eher als sonst: die Dämmerung. Dann sollte man als Autofahrer recht zügig das Licht des Fahrzeuges einschalten. Auf Licht bei Dämmerung zu verzichten, verletzt nicht nur die Straßenverkehrsordnung, sondern kann auch bei einem Unfallschaden zu einer Mithaftung führen, selbst wenn einem die Vorfahrt genommen wurde. Das berichtete jüngst die Versicherung HUK-Coburg.

Gemeint ist natürlich das Abblendlicht beim Auto, keinesfalls das Standlicht, das ja wie der Name schon sagt, nur für stehende Fahrzeuge relevant ist. Wer mit seinem Fahrzeug bei Dämmerung ohne das Abblendlicht unterwegs ist, der kann Probleme mit seinem Versicherungsschutz bekommen. Kommt es zu einem Unfall, dann ist leicht feststellbar, welches Licht zum Unfallzeitpunkt eingeschaltet war. Die Straßenverkehrsordnung legt ausdrücklich fest, dass bei Dunkelheit und bereits während der Dämmerung die vorgeschriebenen Beleuchtungseinrichtungen zu benutzen sind. Diese sollten auch einigermaßen sauber sein, denn wenn sie verschmutzt sind, dann kann ihre Lichtwirkung stark eingeschränkt sein. Selbstverständlich gilt dies nicht nur für Autofahrer, sondern auch für Motorrad-, Mofa- und Radfahrer.

Handelt man nicht im Sinne dieser Vorschrift, dann kann die Haftpflichtversicherung des Unfallgegners von einer Mitschuld ausgehen. In diesen Fall wird dann nur ein Teil des eigenen Schadens beglichen, selbst wenn der Unfallgegner der Hauptverantwortliche für den Unfall ist, beispielsweise weil er einem die Vorfahrt genommen hat.

Auch bei Tage kann das Fahrlicht am Auto immer wichtiger werden. Tagfahrlicht wird Standard, wie das folgende Video der Unfallforschung der Versicherer deutlich macht.

Diese Regelung gilt aber erst einmal für Neufahrzeuge. Autofahrer, die sich im Sinne der Straßenverkehrsordnung richtig in der Dämmerung verhalten wollen, sollten ihre Lichtanlage regelmäßig prüfen und immer für Sauberkeit sorgen.

Eine Antwort auf „Bei Dämmerung Licht einschalten sonst Mithaftung“

  1. tja, es schadet nichts, heißt es.
    ich bin mir da nicht so sicher.
    Was ist denn mit dem Spritverbrauch. Ich weiß, daß im Winter, wenn beim Kaltstarten noch das Gebläse, die Fensterheizung, Licht und Scheibenwische eingeschaltet werden, das Fahrzeug mehr Sprit verbraucht.
    Wie verhält es sich da beim Tagfahrlicht ? Ich vermute, einen mehrverbrauch.
    Und da auch, wem es nutzt und wer sich das das Ganze ausgedacht hat, nämlcih die Mineralölindustrie, vielleich tauch die Batterie-Hersteller.
    Geld regiert die WElt und Menschlichkeit war früher.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.