Dieselpartikelfilter: Nachrüstung endlich geregelt

Vor kurzem hatte ich darauf verwiesen, dass sich die notwendige staatliche Förderung der Nachrüstung der Dieselpartikelfilter in der Warteschleife befindet. Obwohl immer mehr die Notwendigkeit zur Nachrüstung mit Dieselpartikelfilter besteht, denn immer mehr Gemeinden richten Umweltzonen für Autos ein, die für Diesel-Fahrzeuge ohne Dieselpartikelfilter faktisch Sperrzonen sind.

Nun hat das Umweltbundesministerium den Vatertag dazu genutzt, die Förderung der Nachrüstung für Dieselpartikelfilter klar zu regeln. Als Förderbetrag für die Dieselpartikelfilter-Nachrüstung (möglich nur für Diesel-Fahrzeuge bis 3,5 Tonnen) ist ein Betrag von 330 Euro vorgesehen. Kritisch angemerkt wurde auf klima-media.de, dass die Nutzfahrzeuge mit höherem Fahrzeuggewicht durch diese Neufassung der Förderung für Dieselpartikelfilter nicht nachvollziehbar benachteiligt würden.

Die neue Förderung ist nur möglich, wenn der Dieselpartikelfilter im Laufe des Jahres 2010 in das Diesel-Fahrzeug eingebaut wurde oder eingebaut wird. Autofahrer, die bereits ihre Nachrüstung vom Dieselpartikelfilter umgesetzt haben, können also die Unterlagen bereithalten, müssen aber noch bis 1. Juni 2010 warten, um den Förderantrag beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle stellen zu können.

Auf die Diesel-Fahrer soll Druck ausgeübt werden, denn es werden nur 160.000 Förderungen der Nachrüstung der Dieselpartikelfilter bezahlt. Wer also zu spät seinen Antrag auf Förderung stellt, der geht möglicherweise leer aus. Als zusätzliche Motivation zur Dieselpartikelfilter-Nachrüstung wird noch darauf verwiesen, dass der Malus bei der Kfz-Steuer von 1,20 Euro je 100 Kubikzentimeter Hubraum nach der Umrüstung entfällt. Dies und der Erhalt der besten Umweltplakette sollte eine ausreichende Motivation für die Dieselpartikelfilter-Nachrüstung sein.

Eine Antwort auf „Dieselpartikelfilter: Nachrüstung endlich geregelt“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.