Hausratversicherung und Reisegepäck

Wieder mal steht der Urlaub an und die Reisenden machen sich Sorgen um ihr Reisegepäck. Deshalb ist es naheliegend, über eine Reisegepäck-Versicherung nachzudenken, denn wenn während des Urlaubs im Auto eingebrochen wird, dann kann der Schaden beträchtlich sein. Doch bevor man eine Reisegepäck-Versicherung abschließt, sollte man mal prüfen, ob nicht auch die Hausratversicherung hier einspringen kann.

Eine Hausratversicherung braucht eigentlich jeder und die Hausratversicherung ist auch nicht teuer. Sie sichert Schäden in der eigenen Wohnung ab, z.B. bei Einbruch oder Brand. Allerdings greift die Hausratversicherung nur, wenn der Wert der Wohnungseinrichtung einigermaßen passend zur Versicherungshöhe bestimmt ist. Wenn man dies bei Gelegenheit prüft, dann kann man auch mal nachschauen, ob die Hausratversicherung nicht auch für Reisegepäck-Verluste einsteht, die außerhalb des Hauses im Urlaub möglich sind. Insbesondere wenn die Hausratversicherung nicht allzu alt ist, dann gibt es einen weltweiteren Schutz für Reisegepäck, allerdings mit gewissen Einschränkungen.

Die Reisegepäck-Versicherung ist aber auch nicht ohne Einschränkungen zu bekommen. So wird erwartet, dass der Urlauber alle Risiken vermeidet, die zu einem Schaden durch Diebstahl oder Einbruch führen kann. Wenn man also das Auto unbewacht über Stunden stehen lässt und dabei wertvolle Sachen aus dem Kofferraum entwendet werden, dann kann es passieren, dass die Reisegepäckversicherung nicht greift, weil sie allzu viel Risikoverhalten unterstellt. Versicherung-in.de macht auch darauf aufmerksam, dass die Reisegepäckversicherung nur den Zeitwert der versicherten Gegenstände abdeckt.

Die Verbraucherzentrale NRW hat Hausratversicherungen gecheckt und geht davon aus, dass in neueren Verträgen Reisegepäck und mitgeführte Wertsachen in Urlauben mit weniger als drei Monate Dauer mit 10 Prozent der Versicherungssumme der Hausratversicherung abgedeckt sein könnten. Deshalb ist es wichtig, sich die Höhe der Hausratversicherung und die konkreten Versicherungsklauseln genau anzusehen. Allerdings deckt die Hausratversicherung nicht den normalen Diebstahl ab, sondern ist eher auf Raub oder Einbruch als Urlaubsrisiko abgestimmt. Dafür hat man mit der Hausratversicherung den Vorteil, dass auch andere Risiken des Urlaubs, wie Schäden nach Unwetter oder Hotelbrand abgesichert sind.

Hausratversicherung und Reisgepäck: Es lohnt sich hier mal konkret nachzurecherchieren, um die Kosten einer Reisegepäck-Versichrung vermeiden zu können.

Auto & Verkehr

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)