Immer mehr nutzen das Fahrrad für den Urlaub

Sport und Urlaub, dass sind Begriffe, die immer gern in Zusammenhang gebracht werden. Die einen wandern gern, die anderen nehmen am Urlaubsort gezielt Kontakte mit Sportangeboten auf. Doch besonders intensiv ist das sportliche Urlaubsvergnügen, wenn man das Fahrrad für die Anreise und den Urlaubsaufenthalt intensiv nutzt. Hier wird der sonst tröge Weg zum Urlaubsort bereits Bestandteil des Urlaubsvergnügens. Nun hat eine neue Untersuchung ergeben, dass das Fahrradtourismus erheblich an wirtschaftlicher Bedeutung gewinnt.

Fahrradtourismus sei neben dem Wandern eine der beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Neuen Aufschwung bekommen das Fahrradfahren im Urlaub durch das E-Bike, denn damit kann man mehr Kilometer pro Tag und eine größere Anfahrstrecke bewältigen. Daher könnte der Fahrradtourismus in den kommenden Jahren noch an Gewicht gewinnen.

Das Angebot an fahrradfreundlichen Unterkünften steigt auch stark an und die europäischen Bahnen sind bemüht, die Möglichkeiten für Fahrradtouristen auszuweiten. Schließlich ist die Bahn eine sehr gute Ergänzung zum Fahrrad als Reisemittel, weil man so größere Entfernungen leichter überbrücken kann. Die Bahn wird auch gerne genutzt, wenn man etwas schlechteres Wetter ist und man nicht die gewohnten Fahrradstrecken schaffen kann. Das Fahrrad als touristisches Hilfsmittel ist auf jeden Fall ein Beispiel für nachhaltigen Tourismus.

Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub sieht im Ausbau der Fahrradnetze in Deutschland eine wichtige Maßnahme, um die Akzeptanz des Fahrrads als Urlaubsmittel zu steigern. Deutschland habe bereits jetzt eine Spitzenstellung bei Fahrradwegen, wenn es um die touristischen Möglichkeiten gehe. Das zeige sich auch an der hohen Akzeptanz, die Fahrradwege in Deutschland bei deutschen und ausländischen Fahrradfahrern finde. So seien der Elberadweg, der Mainradweg und der Weserradweg die beliebtesten deutschen Fahrradfernwege. Gern genutzt werde auch der Donauradweg, der direkt von der deutschen Grenze über österreichische Wege nach Wien und Budapest führt.

2 Antworten auf „Immer mehr nutzen das Fahrrad für den Urlaub“

  1. Ich kann nur bestätigen, dass sich das Fahrrad super gut für den Urlaub eignet! Habe schon mit ein paar Freunden mehrfach Radtouren gemacht. Zuletzt sind wir den Donau Radweg gefahren. Es war eine Tour über einen Reiseveranstalter inklusive Gepäcktransport. Super komfortabel und toll organisiert. Der Donau Radweg ist toll zu fahren!! Kann ich nur jedem empfehlen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.