Noch bis Ende November: Wechsel der Auto-Haftpflichtversicherung einleiten

Über den Wechsel zu einer anderen Autoversicherung denkt man oft erst nach, wenn der Beitrag erhöht wird. Man sollte aber auch bedenken, dass man einen regulären Wechseltermin hat, den man bis zum Ende des Novembers des laufenden Jahres in Gang setzen kann. Auch wenn der Beitrag der Autoversicherung nicht erhöht wurde. Man kann also den November nutzen, um nach einem preiswerteren oder besseren Versicherungsangebot für die eigene Autoversicherung zu suchen.

Ein Vergleich ist nicht ganz einfach umzusetzen, da viele Versicherungen Rabatt-Varianten für besondere Bedingungen bieten, die erst bei genauem Nachfragen deutlich werden. So bekommen z.B. Eigenheimbesitzer einen Rabatt, weil sie für die Versicherungsgesellschaften als schadensärmere Kunden gelten, als Bewohner einer Mietwohnung. Oder man belohnt das Vorhandensein einer Garage mit niedrigeren Beiträgen. Offensichtlich sind Autobesitzer mit Garage sicherheitsbewusster und man kann Ihnen bessere Konditionen bieten. Auch wer sich verpflichtet, nur als einziger Fahrer das eigene Auto zu nutzen, bekommt meist günstigere Tarife.

Relativ neu ist die Möglichkeit der „Werkstatt-Bindung“ für den Versicherungsnehmer. Dies ist vor allem bei der Kaskoversicherung interessant, die die Schäden am eigenen Fahrzeug abdeckt, die man selbst verursacht hat. Solche Schäden muss man dann in der von der Versicherung benannten Werkstatt ausführen lassen. Die Versicherung hat damit eine bessere Kalkulationsbasis für Schäden und reduziert die Beiträge. Allerdings sollte man sich überlegen, ob beim älter gewordenen Fahrzeug die Kaskoversicherung noch Sinn macht.

Damit die bisherige Versicherung es sich nochmal überlegen kann, ob sie nicht ein besseres Angebot bietet, sollte man im Internet gezielt nach einer Alternative suchen. Hierzu nutzt man spezielle Börsen und recherchiert die besten Angebote auf den jeweiligen Webseiten der Anbieter nach. Dabei achtet man gezielt auf die Rabattmöglichkeiten, von denen eben die Rede war. Mit einem entsprechend optimierten Angebot spricht man dann den Vertreter der bisherigen Versicherung an. Dieser findet dann möglicherweise eine bessere Ausgestaltung des bisherigen Vertrages. Man muss sich nur klarmachen, dass die Kontaktmöglichkeit über eine Person sicherlich zu etwas höheren Beiträgen führt, als wenn man ausschließlich über das Internet seinen Vertrag abwickelt.

Auto & Verkehr

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)