TÜV-Gebühren recht unterschiedlich

Immer mal wieder muss man mit dem Auto zum TÜV. Das ist aber nur eine Redewendung, denn es gibt sehr unterschiedliche Methoden, die „Hauptuntersuchung beim eigenen Kfz“ umzusetzen. Dieser sperrige Begriff hat sich aber noch nicht bei den Autofahrern durchgesetzt, die immer noch gerne von TÜV-Gebühren und TÜV-Plaketten reden. Nun hat die Verbraucherzentrale NRW zum Thema Hauptuntersuchung Kfz herausgefunden, das diese Gebühren sehr unterschiedlich ausfallen können. Man kann also Geld sparen, wenn man eine günstigere Prüfmöglichkeit für die Hauptuntersuchung wählt.

Die Hauptuntersuchung des Kfz ist bereits seit 2010 an die Stelle der unterschiedlichen Untersuchungen für Kfz getreten. Früher musste man deutlich häufiger eine Abgas-Sondersuchung ergänzend zur technischen Untersuchung des Autos machen und so hatte man u.U. mehrfach Stress, ob denn das eigene Auto beide Untersuchungen übersteht und welche Plakette man denn bekommt, um in die sogenannten Umweltzonen der Städte noch zu gelangen.

Heute gibt es die Hauptuntersuchung und die muss nicht unbedingt beim TÜV durchgeführt werden. Es gibt Konkurrenzanbieter für technische Untersuchungen des Kfz, die auch gerne bei den einzelnen Auto-Werkstätten vorbeischauen, um die Hauptuntersuchung umzusetzen. Wie in der Marktwirtschaft üblich, kann es daher zu deutlichen Preisunterschieden (bis zu 90 %) kommen, ein Umstand, den man bei der Einleitung zur Hauptuntersuchung berücksichtigen sollte.

Aber Geld ist nicht alles. Die technische Sicherheit des Autos sollte Vorrang haben und man sollte mit einer Werkstatt langfristig zusammenarbeiten, damit man jederzeit sicher sein kann, dass das eigene Auto die technischen Bedingungen erfüllt, um mit hoher Sicherheit am Straßenverkehr teilnehmen zu können. Hier im Bedarfsfall die Werksstatt wechseln, um ein paar Euro zu sparen? Da macht es dann eher Sinn, direkt zu einer Prüfstelle für die Hauptuntersuchung zu fahren, um die Rückmeldung zum technischen Zustand des Autos mal aus einer andern Sicht zu bekommen.

Auto & Verkehr

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)