Bildungsprämie wird verlängert

Geld vom Staat als Bildungsprämie, dieses innovative Angebot zur Förderung der Bildung, wird verlängert. Hierfür übernimmt das Bundesbildungsministerium die Verantwortung und begründet das mit dem großen Erfolg der Bildungsprämie.

Mit der Bildungsprämie möchte der Staat Weiterbildungswillige unterstützen und motivieren. Unterstützt werden Bildungsmaßnahmen, die die berufliche Weiterbildung unterstützen. Für die direkte Förderung durch einen Prämiengutschein kommen berufliche Tätige in Frage, deren Einkommen unterhalb eines Mindesteinkommens liegt.

Wie das Verfahren bei der Umsetzung einer Bildungsprämie aussieht, wird auch in diesem informativen Video deutlich gemacht:

http://youtu.be/wyiLC1O_z14

Als Interessent an einer Bildungsprämie sollte man zunächst eine Beratungsstelle aufsuchen. Dort wird dann genauer über die Förderungsmöglichkeiten informiert. Die Bildungsprämie nutzt zwei Komponenten:

  • Bis zu 500 Euro kann ein Prämiengutschein gewährt werden, wenn das Jahreseinkommen unterhalb einer bestimmten Grenze liegt.
  • Hat man bereits nach dem Vermögensbildungsgesetz ein Guthaben angespart, dann kann dies beansprucht werden ohne die Förderung zu gefährden. Man spricht hier vom Weiterbildungssparen.

Weiterbildungssparen und Prämiengutschein können kombiniert werden.

Die Bildungsprämie ist ein gutes Angebot für Weiterbildungsinteressierte, die die Kosten für die Weiterbildung reduzieren möchten. Denn eine Ausweitung von Sprachkenntnissen und EDV-Fähigkeiten ist nicht preiswert, wenn sie langfristig angelegt und bei qualitativ guten Bildungsanbietern umgesetzt wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.