Bildungsurlaub für 2010 jetzt planen und beantragen

Den wenigsten Arbeitnehmern ist klar, dass sie einen Rechtsanspruch auf Bildungsurlaub haben. Bildungsurlaub wird bisher nicht sehr stark genutzt, um die berufliche und persönliche Weiterbildung zu fördern, obwohl etliche Bundesländer erhebliche Anstrengungen unternehmen, um die Nutzung von Bildungsurlaub zu fördern. Die letzten Tage des Jahres 2009 könnten also dazu genutzt werden, für das kommende Jahr ein Thema und einen Termin für den Bildungsurlaub zu bestimmen.

Bildungsurlaub ist eine Möglichkeit, um zu einer bezahlten Freistellung von der Arbeit zu kommen und diese Zeit für die persönliche Weiterbildung zu nutzen. Bildungsurlaub wird vom Arbeitgeber sicherlich eher genehmigt, wenn er den Zusammenhang zur Arbeit gut erkennen kann. Allerdings dient der Bildungsurlaub nicht allein der beruflichen Qualifikationsentwicklung. Da der Bildungsurlaub die persönliche Entwicklung fördern soll, sind auch die Kosten für den Bildungsurlaub vom Interessenten selbst zu tragen. Der Arbeitgeber bezahlt wie bei normalem Urlaub lediglich den Mitarbeiter während des Bildungsurlaubs weiter und stellt ihn von der Arbeit frei.

Bildungsurlaub wird in den einzelnen Bundesländern durch unterschiedliche Gesetze geregelt. In der Wikipedia findet man die Hinweise auf die Einzelregelungen. Grundsätzlich gilt, dass der Bildungsurlaub etwa eine Woche umfassen sollte und dazu dient die persönliche Weiterbildung nach vorne zu bringen. Dominierend bei den Bildungsurlaubs-Angeboten sind recht berufsnahe Weiterbildungen. So können beispielsweise Mitarbeiter der Marketing-Abteilung eines Unternehmens vertiefte Weiterbildungen im Bereich der Statistik erwerben oder Buchhalter die grundlegenden Kenntnisse der Tabellenkalkulation über Makroprogrammierung ergänzen. Beliebt sind auch viele Formen für Trainings in Rhetorik und Kommunikation, die gleichermaßen die berufliche und persönliche Entwicklung fördern können.

Im Unterschied zu einem normalen Urlaub ist also der Bildungsurlaub durch ganztägige Veranstaltungen geprägt, bei der konkrete Lernziele umzusetzen sind. Es gibt auch Anwesenheitspflicht und in vielen Fällen werden auch Leistungskontrollen und Prüfungen am Ende vorgenommen. Dies wird von den Teilnehmern der Bildungsurlaubs geschätzt, denn damit erhalten sie ein Zertifikat, das sich gut für die berufliche Karriere nutzen lässt.

Bildungsurlaubs-Veranstaltungen werden von zertifizierten Trägern angeboten, die auch die richtigen Formulare für den Antrag beim Arbeitgeber liefern. Damit dieser Antrag gute Aussichten auf Erfolg hat, sollte man die berufliche Fortentwicklung deutlich werden lassen, die durch die Bildungsurlaubs-Maßnahme erreicht werden kann. Am besten legt man den Termin so fest, dass er die betrieblichen Rahmenbedingungen angemessen berücksichtigt. Schlecht kommt es beim Arbeitgeber an, wenn man den Bildungsurlaub in einem engen terminlichen Zusammenhang mit dem normalen Urlaub gestaltet.

Der Bildungsurlaub kann so zum persönlichen und beruflichen Erfolg des Mitarbeiters beitragen. Auch Arbeitgeber können motiviert werden, dies positiv zu sehen, denn sie können die Mitarbeiter mit einer guten Qualifikations-Entwicklung nach einem Bildungsurlaub flexibler und motivierter einsetzen.

Beruf & Bildung

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Kommentare

2 Kommentare zu “Bildungsurlaub für 2010 jetzt planen und beantragen”

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)