Nachfolgeplanung: Wichtig für Personalwesen und Unternehmensführung

Nachfolgeplanung ist ein Begriff, der sowohl für die Besetzung der Unternehmensleitung wie für die Besetzung von Führungskräftepositionen relevant ist. Nachfolgeplanung ist wichtig, damit rechtzeitig bei einer Neubesetzung von wichtigen Positionen geeignete Personen die Aufgaben übernehmen können. Die Nachfolgeplanung wird meist bei mittelständischen Unternehmen vernachlässigt, weil hier die Eigentümer und Leiter sehr stark selbst in die Verantwortung eingebunden sind und daher auch aus psychologischen Gründen sich ungern mit der Nachfolgeplanung beschäftigen.

Auf dieratingchance.de wird die Nachfolgplanung, wenn es um die Unternehmensspitze geht als mehrstufiger Prozess beschrieben, bei dem eine Vielfalt von finanziellen, steuertechnischen und juristischen Fragen mit jeweils unterschiedlicher Schwerpunktsetzung zu bearbeiten sind. Wird für die Nachfolgeplanung ein Berater eingesetzt, dann findet zunächst eine Zielbestimmung bei der Nachfolgeplanung statt. Es werden also die Qualifikationen des geeigneten Kandidaten für die Nachfolge konkret beschrieben, bevor die Suche beginnt und sich weitergehend die Auswahl anschließt.  Wichtig sei in diesem Zusammenhang, dass ein Interessenausgleich bei der Nachfolgeplanung zwischen Nachfolger und Vorgänger ernsthaft versucht wird und nicht einfach die Delegation als Modell umgesetzt wird.

Nachfolgeplanung ist aber auch ein Instrument im Personalwesen mit dem Ziel, die Nachfolge auf Führungspositionen auf den höheren Managementebenen eines Unternehmens zu sichern. Hierfür ist ebenfalls ein rationales Verfahren zu entwickeln, dass aber eine längerdauernde Bedeutung hat, da Nachfolgeplanung für eine Vielzahl von Führungspositionen immer wieder erforderlich wird. Ein Einstieg in diese Nachfolgeplanung setzt voraus, dass zunächst die entscheidenden Schlüsselpostionen bestimmt werden. Wenn dann die Karriereplanung mit den bisherigen Stelleninhabern diskutiert wird, erkennt man relativ genau, wann und in welchem Umfang eine Nachfolgeplanung in konkreter Form jeweils notwendig wird. Gut beraten sind Unternehmen, die ihre Nachfolgeplanung über das Talent-Management an die innerbetriebliche Weiterbildung koppeln.

Beruf & Bildung

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)