Online-Bewerbung auch für Lehrstellen

Gegenwärtig beginnt die heiße Phase für Bewerbungen um Lehrstellen. Bewerber fragen sich, ob man auch die Lehrstellen-Bewerbung als Online-Bewerbung umsetzen sollte und was dabei zu beachten ist. Der Vorteil einer Online-Bewerbung ist, dass man wesentlich schneller diese umsetzen kann. Von Nachteil kann aber sein, dass bestimmte Anforderungen (wie Unterschrift oder Dateianhang) nicht hinreichend klar in der Anforderung werden. Nach Recherchen von Jochen Mai zur Online-Bewerbung ist diese auf dem Vormarsch.

Zunächst sollte klar sein, dass man eine Online-Bewerbung für eine offene Lehrstelle nur umsetzen kann, wenn der potentielle Arbeitgeber damit einverstanden ist. In vielen Stellenausschreibungen ist diese Anforderung mehr oder weniger klar formuliert. Manche Arbeitgeber wünschen keine Online-Bewerbung, manche andere machen die Online-Bewerbung zur Bedingung. Ist dies der Fall, dann muss man die Bewerbung auch Online umsetzen, je nach Arbeitgeberwunsch über ein Online-Formular oder über eine Bewerbung zu einer bestimmten E-Mail Adresse.

Ist die Bewerbung über E-Mail möglich, dann empfiehlt es sich, ein kurzes Anschreiben unformatiert als E-Mail zu verschicken und die komplette Bewerbungsmappe als einen Anhang an die E-Mail zu koppeln. Das Bewerbungsanschreiben sollte persönlich an den zuständigen Personalsachbearbeiter oder den Personalchef adressiert sein, wenn dessen Name bekannt ist. Im Betreff der Mail sollte möglichst exakt auf die ausgeschriebene Stelle Bezug genommen werden.

Als Dateianhang kann man dann eine PDF-Datei verwenden, die alle Bewerbungsunterlagen in der üblichen Reihenfolge enthält. Man sollte darauf achten, dass die PDF-Datei nicht zu groß ausfällt. In der PDF-Datei gibt es dann zu Beginn das übliche Anschreiben, das wieder möglichst konkret auf die ausgeschriebene Stelle abgestellt ist und knapp darstellt, warum man denn ein besonders geeigneter Bewerber ist. Dieses Schreiben kann eine handschriftliche Unterschrift enthalten; denkbar aber ist auch, dass man die Unterschrift durch einen maschinengeschriebenen kursiven Namenszug ersetzt, dann aber mit vollem Vor- und Zunahmen. Auf die Unterschrift in der Mail und im angehängten Anschreiben sollte man also keinesfalls verzichten.

Falls keine weiteren Vorgaben für das Bewerbungsverfahren gemacht werden, dann sollte man das gut gemachte Bewerbungsfoto auf der Seite mit dem Lebenslauf unterbringen.

Beruf & Bildung

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Kommentare

Ein Kommentar zu “Online-Bewerbung auch für Lehrstellen”

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)