Bankgebühr für Zusendung von Kontoauszügen in Frage gestellt

Wer ein Bankkonto als Privat- oder Geschäftsmann führt, der wird recht häufig seine Kontoauszüge ausdrucken. Allerdings kann es dann schon mal passieren, dass man sich mehr als einen Monat Zeit lässt, bevor man die nächsten Kontoauszüge ausdrucken lässt, beispielsweise weil man in einem längeren Urlaub ist. Manche Geldinstitute drucken dann die fälligen Kontoauszüge nach 30 Tagen selbst aus und senden sie per Post dem Kunden zu. Strittig ist aber, ob hierfür eine Bankgebühr zulässig ist. Focus berichtet zu dieser Bankgebühr mit Bezug ein Urteil des Landgerichts Frankfurt, dass in diesem Fall die Rechtmäßigkeit der Gebührenerhebung in Frage gestellt ist. „Bankgebühr für Zusendung von Kontoauszügen in Frage gestellt“ weiterlesen

EU-Richtlinie gegen Zahlungsverzug

Der Zahlungsverzug zwischen B2B (Business-to-Business) Partnern stellt für viele Unternehmen ein enormes Problem dar. Manche Unternehmen möchten bedingt durch eine schwierige wirtschaftliche Lage erst nach wiederholter Mahnung zahlen und auch viele öffentliche Auftraggeber zeigen gelegentlich starke Tendenzen zum Zahlungsverzug. Nun möchte eine neue EU-Richtlinie zum Zahlungsverzug hier klarere Grenzziehungen treffen. „EU-Richtlinie gegen Zahlungsverzug“ weiterlesen

Fernbusse als Alternative zur Bahn?

Fernbusse gibt es schon länger. Sie ermöglichen das Zurücklegen langer Strecken, ohne eine Bahnkarte kaufen zu müssen. Vor einiger Zeit war aber ein neuer Mitbewerber für den Schienenverkehr wirksam geworden: Über die Website http://www.deinbus.de/ konnte man flexibel Fernverbindungen für Fernbusse buchen, wenn es mehrere weitere Interessenten für die gewünschte Strecke gab. Ein Versuch der deutschen Bahn, diesen Mitbewerber zu stoppen ist vorerst gescheitert: Die Bahn hatte sich daran gestört, dass auf bestimmten Strecken faktisch ein regelmäßiges Angebot zu Stande kam und die Position vertreten, dass solche Verbindungen ihr vorbehalten wären. „Fernbusse als Alternative zur Bahn?“ weiterlesen

Finanzmarktwächter: Verbraucherschützer wollen Finanzprodukte prüfen

Finanzprodukte sind spätestens in der letzten Finanzkrise in die Kritik geraten. Es geht um geringe Transparenz und versteckte Provisionen, wenn Finanzprodukte ein schlechtes Image haben. Deshalb wurden vielfältige Initiativen gestartet, um mittels Beipackzettel die Finanzprodukte besser zu durchschauen. Nun starten die Verbraucherzentralen mit dem Finanzmarktwächter einen neuen bundesweiten Versuch, Finanzprodukte kritisch unter die Lupe zu nehmen. „Finanzmarktwächter: Verbraucherschützer wollen Finanzprodukte prüfen“ weiterlesen

Bildungspaket für Hartz-IV-Empfänger schon gescheitert?

Lange wurde um das Bildungspaket für Hartz-IV-Empfänger gestritten. Von Regierungsseite wurde angeführt, dass mit Bildungsförderung den Kindern mehr geholfen wäre, als mit marginal erhöhten Beitragssätzen. Doch bisher wird das neue Angebot der Bundesregierung für Hartz-IV-Empfänger kaum genutzt, wie Spiegel-Online zum Bildungspaket berichtete. „Bildungspaket für Hartz-IV-Empfänger schon gescheitert?“ weiterlesen

Befristung von Arbeitsverhältnissen erleichtert

Befristete Arbeitsverhältnisse sind bei Mitarbeitern oft unbeliebt, da sie eine langfristige Lebensplanung blockieren können. Arbeitgeber schätzen hingegen die Möglichkeit der Befristung von Arbeitsverhältnissen, weil sie flexibler ihre Betriebsentwicklung planen können. Besonders umstritten sind aber sogenannte Kettenarbeitsverträge, bei denen für eine annähernd gleichbleibende Beschäftigung immer wieder ein neues befristetes Arbeitsverhältnis abgeschlossen wird. Im Teilzeit- und Befristungsgesetz § 14, sind aber solche befristeten Arbeitsverhältnisse an bestimmte Bedingungen gebunden, die es bisher einem Arbeitgeber erschwert haben, Arbeitsverhältnisse mit Mitarbeitern abzuschließen, die bereits früher einen Arbeitsvertrag hatten. Nun hat das Bundesarbeitsgericht hier die Möglichkeiten einer Befristung von Arbeitsverhältnissen erleichtert. „Befristung von Arbeitsverhältnissen erleichtert“ weiterlesen

Riester-Geldanlage und Rückzahlung der Förderung

Eine Riester-Geldanlage ist eine gute Möglichkeit für Arbeitnehmer, eine staatlich geförderte Ergänzung zur Altersrente zu sichern. Allerdings ist die staatliche Förderung an Bedingungen geknüpft, die sich im Nachhinein ändern können. Übersieht der Riester-Sparer diese teilweise komplizierten Anforderungen, dann könnte die staatliche Förderung verloren gehen. „Riester-Geldanlage und Rückzahlung der Förderung“ weiterlesen

Diesel als Autosprit: Massive Preissteigerung befürchtet

Der Diesel als Autosprit ist besonders in Deutschland sehr beliebt. Nicht nur weil der Spritpreis für Diesel günstiger als für Benzin oder Super ist, sondern auch weil man mit der gleichen Menge Diesel meistens deutlich weiter fahren kann als mit anderem Sprit. Diese Effekte machen die meist höheren Anschaffungskosten für Diesel-Fahrzeuge wett. Doch nun fordert die EU, dass Diesel stärker mit Steuern belastet werden soll, was zu einer massiven Preissteigerung beim Diesel führen würde. „Diesel als Autosprit: Massive Preissteigerung befürchtet“ weiterlesen

Diskussion um Beratungspraxis in Apotheken

Deutschland ist ein Land mit hoher Apothekendichte. Wenn man ein Medikament vom Arzt verschrieben bekommt, dann findet man schnell eine Apotheke, die das Medikament bereit hält oder es zeitnah beschafft. Allerdings haben die Apotheken nicht nur Medikamente im Angebot. Man findet hier auch viele Artikel, die man eher in einer Drogerie vermuten würde. Nun ist eine Diskussion um Apotheken entstanden, ob man diese wieder stärker auf ihr Kerngeschäft, die Beratung zu Medikamenten, beziehen sollte. „Diskussion um Beratungspraxis in Apotheken“ weiterlesen

Antennenfernsehen im Abseits

Wer in Deutschland Fernsehen will, der kann auf vier grundlegende Systeme zurückgreifen: Antenne über DVB-T, Kabel, Satellit und Internet. Wie jetzt die Verbraucher-Fernsehsendung Wiso zum Fernsehempfang deutlich gemacht hat, befindet sich das Antennenfernsehen deutlich im Rückgang. Nur 5 % der Haushalte nutzen die kostenlose digitale Fernsehtechnik, obwohl diese flexibel und schnell zum Einsatz gebracht werden kann. „Antennenfernsehen im Abseits“ weiterlesen

Variable Stromtarifen fehlt der Anreiz zum Sparen

Die jüngst angestiegenen Stromtarife sorgen für Unmut bei den Verbrauchern. Doch es ist vielen zu lästig, dauernd nach einem neuen Strom-Anbieter Ausschau zu halten, der einen besseren Stromtarif bieten könnte. Hilfreich wären variable Stromtarife, die mehr Anreize zum Stromsparen bieten. Doch eine Untersuchung der Verbraucher-Zentrale NRW zu variablen Stromtarifen hat ergeben, dass bisher nur wenige Stromanbieter dies leisten können. „Variable Stromtarifen fehlt der Anreiz zum Sparen“ weiterlesen

Gebrauchtwagenkauf: Vorsicht beim Tacho

Wer einen Gebrauchtwagen kaufen will, der orientiert sich nicht nur äußeren Zustand, sondern auch an den Eintragungen im Kraftfahrzeugbrief. Viele Einträge deuten auf viele Vorbesitzer hin, womit auch der Wert des Gebrauchtwagens sich vermindert. Noch relevanter scheint aber der Tacho des Gebrauchtwagens zu sein, ein niedriger Wert des Tachos scheint für gute Verkaufspreise zu sorgen. Doch beim Tacho ist Vorsicht angesagt, denn der Stand des Tachos könnte manipuliert sein. „Gebrauchtwagenkauf: Vorsicht beim Tacho“ weiterlesen

Verkehrsministerkonferenz: Vorerst keine Helmpflicht für Radfahrer

Viele Radfahrer nutzen einen Helm, um mehr Sicherheit im Straßenverkehr zu haben. Doch seit Jahren ist umstritten, ob eine Helmpflicht für Radfahrer insgesamt die Verkehrssicherheit erhöhen könnte. Auch die Verkehrsministerkonferenz der deutschen Länderminister konnte sich jüngst nicht entscheiden, eine Helmpflicht für Radfahrer einzuführen. Nun müssen die Radfahrer immer noch selbst über die Wirksamkeit der Helmnutzung entscheiden. „Verkehrsministerkonferenz: Vorerst keine Helmpflicht für Radfahrer“ weiterlesen

Praxisgebühr auf dem Prüfstand

Die Praxisgebühr beim ersten Arztbesuch im Quartal ist nach wie vor unbeliebt. Eingeführt wurde die Praxisgebühr, weil man erwartete, dass dadurch die Zahl unnötiger Facharztbesuche reduziert werden könnte. Dies war auch anfangs beobachtbar. Doch inzwischen haben sich die Patienten an die Praxisgebühr gewöhnt und ein nennenswerter Einspareffekt kann nicht mehr unterstellt werden. Nun hat die Bundestagsfraktion der Linken die Praxisgebühr auf den Prüfstand gestellt und hierzu eine öffentliche Anhörung des Gesundheitsausschusses des Deutschen Bundestags veranlasst. „Praxisgebühr auf dem Prüfstand“ weiterlesen

E10-Sprit: Autofahrer halten sich weiterhin zurück

Der neue Öko-Sprit E10 sollte ab 2011 bei Umweltschutz und Energieeinsparung für Fortschritte in Deutschland sorgen. Durch einen höheren Anteil von Pflanzenenergie am Autokraftstoff sollte dies umgesetzt werden. Doch schon bald gab es viele kritische Stimmen und man befürchtete Probleme bei der Benzinversorgung nach der E10-Einführung. Dazu ist es nicht gekommen. Doch die Akzeptanz gegenüber E10-Sprit ist trotz vielfältiger Aufklärung nach wie vor niedrig. Heute berichtet die taz zu E10, das kaum die Hälfte der Autofahrer, die E10 nutzen könnten, dies auch tun. Die Gründe für die E10-Ablehnung sind vielfältig. „E10-Sprit: Autofahrer halten sich weiterhin zurück“ weiterlesen

Strompreise im Aufwind

Strom ist bereits in den letzten Jahren stärker von Preisanhebungen betroffen, als andere Produkte des täglichen Bedarfs. Nun ist durch das Atommoratorium und die politische Diskussion um das Ende des Atomstroms ein weiterer Faktor wirksam geworden, der den Strompreis nach oben treibt. Verbraucher können durch Einsparmaßnahmen und gezielte Recherche nach günstigen Stromanbietern dem Preistrend beim Strom entgegenwirken. „Strompreise im Aufwind“ weiterlesen

Carsharing findet Akzeptanz bei Autokonzernen

Angesichts steigender Spritpreise und zunehmender ökologischer Bedenken gegen Individualverkehr, wird Carsharing immer beliebter bei den Deutschen. Carsharing bedeutet, dass sich viele Nutzer ein Auto teilen. Damit wird nicht nur eine Effizienzsteigerung im Sinne der Ökologie erreicht; man kann auch viel Geld sparen, denn das allein genutzte Auto steht oft nur am Straßenrand und versucht unnötige Kosten. „Carsharing findet Akzeptanz bei Autokonzernen“ weiterlesen

Wertstofftonne: Eine Abfalltonne für wertvolle Abfälle

Den gelben Sack und die gelbe Tonne für Plastikabfall kennt jeder. Durch diese Tonne sollten aber keine Wertstoffe (wie Handys oder Elektrogeräte) entsorgt werden. Eine zukünftig mögliche „Orange Tonne für Wertstoffabfälle“ entspricht aber den Wünschen von vielen Verbrauchern und Müllverwertern. Nun soll eine entsprechende Wertstofftonne Wirklichkeit werden: Denn nach einem Gesetzesentwurf der Bundesregierung wird die Mülltrennung und die Gewinnung von Wertstoffen für alle Haushalte als Ziel proklamiert. „Wertstofftonne: Eine Abfalltonne für wertvolle Abfälle“ weiterlesen