Streik der Flugbegleiter verschärft sich

Beliebt sind Streiks bei Fluggesellschaften nicht. Die Mitarbeiter von Fluggesellschaften gelten als privilegiert, schließlich kommen sie viel rum in der Welt und bekommen sogar Geld für diese Arbeit. Doch wenn sich die betroffenen Flugpassagiere den gegenwärtigen Streik der Flugbegleiter am Hauptflugstandort Frankfurt anschauen, dann wird auch viel Verständnis für die Streikziele der Flugbegleiter deutlich. „Streik der Flugbegleiter verschärft sich“ weiterlesen

Senkung der Rentenbeiträge trifft auf umfangreichen Widerstand

Zwar ist es kein Geldregen, der nächstes Jahr auf die Arbeitgeber und die Beitragszahler herunter prasselt, wenn die Beiträge zur Rentenversicherung gesenkt werden sollten. Gegen diese geplante Beitragssenkung in der Rentenversicherung durch die Bundesregierung gibt eine Front des Widerstandes, die sogar Politiker aus den christlichen Parteien umfasst. „Senkung der Rentenbeiträge trifft auf umfangreichen Widerstand“ weiterlesen

Energiegipfel: Der Kampf um das Erneuerbare-Energien-Gesetz

Heute treffen sich die Spitzen von Politik und Gesellschaft beim Energiegipfel in Berlin und diskutieren, ob denn die Energiewende (Ausbau der erneuerbaren Energien) der richtige Weg für Deutschland ist. Auswirkungen dieser Diskussionen für praktisches Verhalten von Verbrauchern und Investoren sind aber vorerst durch diesen Energiegipfel nicht zu erwarten. „Energiegipfel: Der Kampf um das Erneuerbare-Energien-Gesetz“ weiterlesen

Viel heiße Luft um die Windenergie: Bundesregierung ist blockiert

Streitereien um die Windenergie sind nicht neu in der christlich liberalen Bundesregierung. Diesmal liegt das „norddeutsche“ Wirtschaftsministerium im Konflikt mit dem „bayerischen“ Verbraucherschutzministerium. Notwendige Entscheidungen der Bundesregierung zum Ausbau der Windenergie in Deutschland sind daher blockiert. „Viel heiße Luft um die Windenergie: Bundesregierung ist blockiert“ weiterlesen

Down-Syndrom-Bluttest: weite Verbreitung, umstrittener Einsatz

Ab sofort ist es durch einen neuen Down-Syndrom-Bluttest möglich, ab der 12. Schwangerschaftswoche festzustellen, ob für das zukünftige Kind die Gefahr einer Erkrankung durch das Down-Syndrom (Trisomie 21) gegeben ist. Dieser Bluttest bleibt umstritten, obwohl er nur für eine kleine Gruppe von Schwangeren zugänglich sein soll. „Down-Syndrom-Bluttest: weite Verbreitung, umstrittener Einsatz“ weiterlesen

Ständige Erreichbarkeit führt zu psychischen Beschwerden

Urlaub oder Freizeit bedeuten, dass man Ruhe vor der Arbeit und dem Chef hat. So soll es früher einmal gewesen sein, doch inzwischen sind viele Beschäftigte rund um die Uhr für ihre Firma verfügbar. Doch die neue Flexibilisierung mittels Handy und E-Mail hat ihren gesundheitlichen Preis, wie eine aktuelle Untersuchung der AOK ergeben hat. „Ständige Erreichbarkeit führt zu psychischen Beschwerden“ weiterlesen

Altersarmut und Rentenbeitragssenkung

Altersarmut und Rentenbeitragssenkungen sind das aktuelle Thema der Diskussionen um die Rentenversicherung. Mit einer Rentenbeitragssenkung soll auf die gestiegenen Überschüsse der Rentenversicherung reagiert werden. Das Geld fehlt zwar dann der Rentenversicherung bei der Bekämpfung der Altersarmut, aber das Bundesarbeitsministerium möchte hierfür das Projekt Zuschussrente voranbringen. Doch auch die Zuschussrente trifft auf Widerstände in Opposition und beim Koalitionspartner. „Altersarmut und Rentenbeitragssenkung“ weiterlesen

Gleichgeschlechtliche Partnerschaften und Steuerrecht

Gleichgeschlechtliche Partnerschaften sind in Deutschland zwar möglich, werden aber gegenüber Ehen (nur möglich bei nichtgleichgeschlechtlichen Partnern) benachteiligt. Dass eine solche Ungleichbehandlung gleichgeschlechtlicher Partnerschaften verfassungsrechtlich bedenklich ist, hat das Bundesverfassungsgericht in einem Urteil zum Erbrecht durchblicken lassen. Nun fordern auch viele konservative Politiker eine Gleichbehandlung der gleichgeschlechtlichen Partnerschaften im Steuerrecht. „Gleichgeschlechtliche Partnerschaften und Steuerrecht“ weiterlesen

Europäische Zentralbank enttäuscht die Märkte

Mehrfach wurde in den letzten Tagen angekündigt: Es werde „alles“ unternommen, um den Euro zu retten. Große Erwartungen wurden in die Pressekonferenz der Europäischen Zentralbank gesetzt, endlich sollte klar werden, wie man mit einem unbeschränkten Kauf von Staatsanleihen der gefährdeten Euroländer in den Markt eingreifen will. Doch die Reaktion der Finanzmärkte ist durch Enttäuschung geprägt. „Europäische Zentralbank enttäuscht die Märkte“ weiterlesen

Bedenkzeit für IGeL

Wer als Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse einen Arzttermin hat, der kann nicht unbedingt davon ausgehen, dass alle Leistungen des Arztes über die Krankenkasse abgerechnet werden. Es gibt sogenannte individuelle Gesundheitsleistungen (IGeL), die man als Patient selbst zu zahlen hat. Nun fordern Vertreter der gesetzlichen Krankenkassen eine 24-Stunden-Bedenkzeit für die Patienten, denn der Arzt sei bei IGeL-Angeboten nicht nur Therapeut sondern auch Unternehmer.   „Bedenkzeit für IGeL“ weiterlesen

Hohe Erwartungen an die Europäische Zentralbank

Bekenntnisse zu uneingeschränkten Maßnahmen zur Rettung des Euro sind angesagt in diesen Tagen. Nach dem Chef der Europäischen Zentralbank waren es die Regierungschefs von Deutschland und Frankreich, die bestätigt haben, dass sie „Alles“ tun würden, um die europäische Währung zu halten. Früher oder später wird daher ein Beschluss kommen müssen, dass die Europäische Zentralbank unbeschränkt Staatskredite der Euroländer abstützt. „Hohe Erwartungen an die Europäische Zentralbank“ weiterlesen