Fehlender Wohnraum lässt Mieten steigen

In Deutschland gibt es nach Ansicht des Mietervereins einen starken Anstieg der Mieten; insbesondere in Ballungszonen könnte die Miete in den nächsten Jahren um zehn oder mehr Prozent steigen. Der Staat sollte eingreifen und durch eine neue Wohnungspolitik etwas gegen die rasanten Mietpreissteigerungen unternehmen.

Fehlender Wohnraum lässt Mieten steigen
Fehlender Wohnraum lässt Mieten steigen

Deutlich gestiegene Mieten und Mangel an bezahlbarem Wohnraum, das ist ein Szenario, dass man besonders bei deutschen Ballungsräumen feststellen kann. Gefordert wird daher eine Wohnungspolitik, die einerseits dafür sorgt, dass mehr Wohnraum in Großstädten und Ballungszentren entsteht; anderseits soll durch die Kappung von Mieterhöhungen verhindert werden, dass immer mehr Menschen ihre alte Wohnumgebung verlassen müssen.

Steigende Mieten sind ein Symptom für fehlende Wohnungen. Nach Ansicht des Mieterbundes fehlen in Deutschland sehr viele Wohnungen, die noch für Normalverdiener bezahlbar sind. Mehr Fördermittel für den Neubau von bezahlbarem Wohnraum wird vom Staat gefordert, damit dieses drängende soziale Problem angegangen werden kann. Sonst bestehe die Gefahr, dass nicht nur die ärmeren Schichten aus den angesagten Wohnvierteln verdrängt werden. Auch die mittleren Einkommensbezieher kommen in Schwierigkeiten, wenn für Neuvermietung von Wohnungen 15 Euro pro Quadratmeter und mehr verlangt würde. Ein deutscher Sozialstaat sollte sich verpflichtet sehen, für alle Einkommensbezieher bezahlbaren Wohnraum zu sichern.

Der Hintergrund dieser Überlegungen ist die Einschätzung, dass es bisher kaum etwas gebracht hat, dass sich der Staat aus der Förderung bezahlbaren Wohnraums zurückgezogen hat. Überlässt man die Entwicklung der Mieten rein marktwirtschaftlichen Mechanismen, dann besteht schnell die Gefahr, dass es in den beliebten Ballungszonen und Großstädten schnell zu einem Anstieg der Wohnungskosten kommt.

Bildnachweis: © Andre Bonn – Fotolia.com

18 Antworten auf „Fehlender Wohnraum lässt Mieten steigen“

  1. I will immediately grab your rss as I can not find your email subscription link or newsletter service. Do you have any? Please permit me recognise in order that I may subscribe. Thanks.

  2. It’s a shame you don’t have a donate button! I’d certainly donate to this outstanding blog! I suppose for now i’ll settle for bookmarking and adding your RSS feed to my Google account. I look forward to brand new updates and will share this blog with my Facebook group. Talk soon!

  3. Oh my goodness! Incredible article dude! Thanks, However I am
    having troubles with your RSS. I don’t know the reason why I am unable to subscribe to it.
    Is there anybody else having identical RSS problems?
    Anyone who knows the solution will you kindly respond?

    Thanks!!

  4. Just desire to say your article is as astonishing. The clarity to your submit is simply great and that i could assume you’re knowledgeable on this
    subject. Fine along with your permission let me to
    clutch your feed to keep up to date with approaching post. Thanks one million and please continue
    the rewarding work.

  5. Somebody essentially help to make severely posts I would state. That is the first time I frequented your web page and to this point? I surprised with the analysis you made to create this particular put up extraordinary. Excellent task!

  6. Pingback: doctor7online.com
  7. Pingback: ciprofloxacin drug
  8. Thanks for sharing superb informations. Your site is very cool. I’m impressed by the details that you?¦ve on this website. It reveals how nicely you perceive this subject. Bookmarked this website page, will come back for extra articles. You, my pal, ROCK! I found just the info I already searched everywhere and just couldn’t come across. What a great site.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.