Heizöl gegenwärtig relativ günstig

Der Heizölpreis ist gegenwärtig relativ niedrig, womit Käufer von Heizöl belohnt werden, die ihren Tank erst jetzt auf den letzten Drücker füllen. Vergleicht man den gegenwärtigen Heizölpreis mit den Heizölpreisen des letzten Sommers, dann sind jetzt teilweise günstigere Einkäufe möglich. Der Käufer von Heizöl kann also gegenwärtig beherzt zugreifen.

Heizöl gegenwärtig relativ günstig

Heizöl gegenwärtig relativ günstig

Die Gründe für das billige Heizöl sind vielfältig: Der Rückgang der Weltkonjunktur ist ebenso relevant wie der vergleichsweise schwache Eurokurs, wenn man den Tiefstand des Heizölpreises erklären möchte. Laien gehen davon aus, dass der Heizölpreis im Winter hoch und im Sommer niedrig ist. Das ist aber nicht immer so, wie man aus vielen Statistiken zum Verlauf des Heizölpreises über Jahre feststellen kann. Der Heizölpreis wird über die Weltkonjunktur und den Wechselkurs der einheimischen Währung Euro gegenüber dem Dollar wesentlich stärker bestimmt und beide Faktoren zeigen gegenwärtig nach unten.

Insgesamt sind im Moment noch die Käufer von Brennstoffen zurückhaltend, was auch den Preisrückgang von anderen Mineralölen erklären kann. Der Heizölpreis hat also eher weniger mit der Außentemperatur zu tun; wirtschaftliche Faktoren entscheiden stärker darüber, wie sich die Preisentwicklung am Mineralölmarkt darstellt. Neben der Weltkonjunktur ist es die Förderpolitik der OPEC, die entscheidend auf den Heizölpreis durchschlagen kann. Im November hatte die OPEC eine Begrenzung der Produktion von Mineralölen beschlossen, weil insgesamt den Ölproduzenten der Preisverlauf am Mineralölmarkt nicht gefallen hatte. Allerdings dauert es immer eine gewisse Zeit, bis die Maßnahmen der OPEC greifen.

Zu beachten ist aber auch, dass die Konjunkturforscher für den Anfang des neuen Jahres mit einer gewissen Belebung der Konjunktur rechnen. Hausbesitzer, die jetzt nur noch wenig Heizöl im Tank haben, bleibt daher keine Wahl, als schnell den niedrigen Preis zu nutzen und den Tank zu füllen. Ist der Tank hingegen gut gefüllt und kann der Hausbesitzer damit über den Winter kommen, dann braucht er gegenwärtig kein Heizöl nachzukaufen. Es ist davon auszugehen, dass im weiteren Verlauf des Jahres 2013 nochmal günstige Einkaufskaufmöglichkeiten für Heizöl entstehen werden. Grundsätzlich handeln Käufer im Energiemarkt besser antizyklisch. Das heißt, dass sie dann kaufen, wenn andere sich mit dem Kaufen zurückhalten.

Bildnachweis: © djama – Fotolia.com

Deutschland

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)