Pflicht zur Warnweste auch in Deutschland

Eine rote Warnweste für Autofahrer hat viele Vorteile. Bei einer Panne wird man besser erkannt, insbesondere nachts ist die Warnweste sehr nützlich. Bisher war es aber noch nicht Vorschrift für deutsche Autofahrer, eine Warnweste dabei zu haben. Doch ab Mitte nächsten Jahres soll das anders werden. Auch in Deutschland wird die Warnweste für Autofahrer Pflicht.

Pflicht zur Warnweste auch in Deutschland

Pflicht zur Warnweste auch in Deutschland

Das Mitführen einer roten Warnweste ist überall in Europa üblich und auch vorgeschrieben. Auch für gewerbliche Autonutzung ist es bereits jetzt Pflicht der Autofahrer, eine Warnweste mitzuführen und bei einer Panne schnell überzuziehen. Vorteilhaft ist dann, wenn man die Warnweste nicht im Kofferraum versteckt, sondern sie im Innenraum bereit liegen hat.

Wer als Privatfahrer im europäischen Ausland unterwegs ist, der wird wissen, dass dort eine rote Warnweste bei Autofahrern erwartet wird. Gegebenenfalls wird das Mitführen der Warnweste auch kontrolliert und man bekommt ein Bußgeld, wenn man seine Warnweste nicht vorweisen kann. Nachbarländer wie Slowenien, Italien und Österreich legen großen Wert auf die Sicherheit im Straßenverkehr und haben bereist seit langer Zeit erkannt, dass man mit dem Anlegen der roten Warnweste die Autofahrer besser vor einem gefährlichen Verkehrsereignis schützen kann.

Auch der deutsche Bundesrat hat inzwischen entschieden, dass es für Deutschlands Autofahrer eine Pflicht zum Mitführen der Warnweste geben wird. Diese Neuregelung zum Verbesserung der Verkehrssicherheit gilt ab Juli 2014 und wird dann auch von der Polizei kontrolliert. Eine Warnweste müssen PKWs, LKWs und Busse dann mitführen. Zweiradfahrer sind von der Warnweste vorerst nicht tangiert. Wie die Warnweste auszusehen hat, ist in einer europäischen Richtlinie relativ präzise festgelegt. Will man also in nächster Zeit eine rote Warnweste kaufen, dann sollte man auf das Kontrollzeichen EN 471 achten.

Bildnachweis: © Dan Race – Fotolia.com

 

Deutschland

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)