Reform des Insolvenzrechts soll Unternehmenssanierung vereinfachen

Eine Insolvenz des Unternehmens bringt heute oft den Verlust von Arbeitsplätzen und den Verlust von Know-how mit sich. Diese Konsequenzen wären teilweise vermeidbar, wenn das Insolvenzrecht stärker den Erhalt des Unternehmens und dessen tragenden Strukturen unterstützen würde. So sieht es zumindest die Bundesregierung, die gestern per Kabinettsbeschluss den Weg zu einen neuen Insolvenzrecht für Unternehmen freigemacht hat.

Die geplante Reform beim Insolvenzrecht gehöre zu den wichtigsten Zielen der Bundesregierung im Bereich des Wirtschaftsrechts. Die Bundesregierung möchte – auch nach den Erfahrungen der Finanzmarktkrise  – das Insolvenzrecht für Unternehmen auf eine neue Basis stellen.

Deshalb soll das Insolvenzrecht durch neue Regelungen zur Verbesserung von Chancen zur Sanierung eines Unternehmens gestaltet werden. Es soll erreicht werden, dass Insolvenzanträge rechtzeitiger gestellt werden können, womit die Chancen für eine Sanierung eher genutzt werden können. Zunächst sind Maßnahmen geplant, die für „systemrelevante Kreditinstitute“ wichtig werden.

Auf beck-aktuell.beck.de gibt es weitere Detailinformationen zum geplanten neuen Insolvenzrecht. Am Hauptzweck des Insolvenzrechts, der Befriedigung der Gläubiger, soll weiterhin festgehalten werden. Es soll aber sichergestellt werden, dass recht früh im Insolvenz-Eröffnungsverfahren es zu einem vorläufigen Gläubigerausschuss kommt, der mehr Einfluss beim Einsetzen eines Insolvenz-Verwalters haben kann. Dies soll dazu dienen, dass bei wirtschaftlich bedeuteten Unternehmen die Arbeit des Unternehmens besser weiterlaufen kann und damit seine Chancen verbessert werden, Arbeitsplätze zu sichern und Innovationskraft zu erhalten.

Das Bundesjustizministerium macht ergänzend zur geplanten Reform des Insolvenzrechts für Unternehmen deutlich, dass man auch beim Insolvenzrecht für Verbraucher an Reformen denkt. Insbesondere die als zu lang empfundene Wohlverhaltensperiode bis zur Restschuldbefreiung soll bei der Privatinsolvenz verkürzt werden.

Deutschland

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)