DAK Gesundheit: Krankenkassen schließen sich zusammen

Bereits vor einigen Tagen wurde bekannt, dass die Krankenkassen DAK und BKK Gesundheit sich zusammenschließen. Beide Krankenkassen hatten Kunden verloren, weil sie den Zusatzbeitrag zum Krankenkassenbeitrag erheben mussten. Nun geben beide Krankenkassen bekannt, dass sie für den Zusammenschluss zur DAK Gesundheit ab April 2012 auf den Zusatzbeitrag verzichten wollen. Damit wäre die neue Krankenkasse DAK Gesundheit die erste Krankenkasse, die einen Zusatzbeitrag wieder abschafft.

Für die freudige Nachricht wurde direkt ein Video produziert, dass sich ganz nett anschauen lässt:

Die Abschaffung des Zusatzbeitrages kann wohl auf Rationalisierungseffekte zurückgeführt werden, die sich durch den Zusammenschluss ergeben. Spannend wird die Frage werden, ob denn in 2012 noch weitere Krankenkassen den Zusatzbeitrag abschaffen bzw. ob es weitere Kassen geben wird, die den Zusatzbeitrag erstmalig einführen werden.

Die Krankenkassen sind in einer Zwickmühle. Sie müssen darauf achten, dass sie über ausreichend Finanzmittel verfügen, um die Leistungen für ihre Mitglieder sicher zu stellen. Anderseits ist klar, dass die Einführung eines Zusatzbeitrages dazu führen kann, dass viele Mitglieder verloren gehen, da diese ja die Möglichkeit haben, zu einer anderen Krankenkasse zu wechseln.

Die Höhe des Zusatzbeitrages ist zu einem wichtigen Marketing-Kriterium für Krankenkassen geworden. Einzelne Krankenkassen werben bereits damit, dass sie bis 2014 keinen Zusatzbeitrag einführen wollen. Aus der Sicht der Verbraucher sollte der Zusatzbeitrag durchaus beachtet werden; allerdings wäre es verfehlt, seine Entscheidung für oder gegen eine Krankenkasse allein auf den Zusatzbeitrag auszurichten. Wichtig ist auch, dass man eine nahegelegene Zweigstelle hat, die man für Beratungszwecke in Anspruch nehmen kann.

Gesundheit

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)