Deutsche sitzen sich krank

Viele Deutsche bewegen sich nur, wenn es unbedingt sein muss. Statt des Fahrrads benutzt man das Auto, Sport und Fitness sind Fremdworte und beim Sitzen vor dem Monitor oder vor dem Fernseher wird der Tag verbracht. Die Techniker Krankenkasse hat das untersuchen lassen und stellt fest, die Deutschen sitzen sich krank.

Deutsche sitzen sich krank

Deutsche sitzen sich krank

Die Studie der Techniker Krankenkasse zum Sitzen der Deutschen überrascht nicht wirklich, doch verdeutlich erneut, wie ungesund viele leben und arbeiten. Sieben Stunden pro Tag sitzt man im Büro herum und vermeidet damit alternative körperliche Bewegung; zu Hause sitzt man dann wieder vor dem Fernseher oder am Küchentisch und hat ebenfalls zu wenig Bewegung für den menschlichen Körper übrig. Die Sport- und Fitness-Muffel scheinen hierzulande die Mehrheit zu haben. Jeder zweite Befragte gibt an, dass kaum oder nur gering sportlich aktiv ist.

Dabei wäre es so einfach mit der Bewegung zu beginnen. Man braucht nicht unbedingt ein Fitness-Studio oder zusätzliche Freizeitaktivitäten, um endlich sportlich aktiv zu werden. Einfach den Weg zur Arbeit auf dem Fahrrad oder zu Fuß erledigen; wenn der Weg weit ist, dann kann man das Auto durchaus wenige Kilometer entfernt von der Arbeit parken und so ganz normal mit einem kurzen Marsch die Arbeit beginnen und beenden. Zwischendurch sollte es auch mal ein paar kleine Pausen geben, wo man dann kurze Fitnessübungen machen kann oder einfach ein paar Treppen hoch und runter läuft. Wichtig ist, dass man etwa 30 Minuten pro Tag gut in Bewegung bleibt und unterschiedliche Muskelgruppen und Körperbereiche aktiviert. Das hilft nicht nur langfristig der Gesundheit, dass sorgt bereits jetzt dafür, dass man sich besser fühlt und mehr Spaß an der Arbeit und in der Freizeit hat.

Bildnachweis: © Meddy Popcorn – Fotolia.com

Gesundheit

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)