Die elektronische Gesundheitskarte soll 2014 endlich wirksam werden

Die meisten Patienten kennen schon die neue elektronische Gesundheitskarte mit Passbild. Doch es gibt immer noch Mitglieder der gesetzlichen Krankenkasse, die an ihrer alten Gesundheitskarte ohne Passbild festhalten wollen. Der Spitzenverband der Krankenkassen möchte nun 2014 die neue Gesundheitskarte mit Passbild endlich wirksam machen und die alte Gesundheitskarte verdrängen. Doch dieses Vorhaben bleibt umstritten.

Die elektronische Gesundheitskarte soll 2014 endlich wirksam werden

Die elektronische Gesundheitskarte soll 2014 endlich wirksam werden

Wie man bereits früher verdeutlichen konnte, bringt die neue elektronische Gesundheitskarte zunächst nur wenige Vorteile für die Patienten. Erst sehr langfristig könnte durch bessere Datenanbindungen gesichert werden, dass man mit der neuen elektronischen Gesundheitskarte schneller und flexibler auf die Gesundheitsdaten der Patienten zugreifen kann. Das kann für medizinische Behandlungen wichtig werden, wirft aber Probleme beim Datenschutz auf.

Nun wollen die Krankenkassen sicherstellen, dass die neue elektronische Gesundheitskarte ab 2014 verpflichtend wird: Alte Gesundheitskarten sollen nicht mehr vom Arzt akzeptiert werden. Versicherte, die noch keine neue Gesundheitskarte haben, werden dann ab 2014 auf den umständlichen Weg des Ersatzverfahrens geschickt, um die ärztlichen Leistungen nicht aus der eigenen Tasche bezahlen zu müssen. Möglicherweise gehen die Krankenkassen davon aus, dass dieser Druck die restlichen Patienten motiviert, endlich ein Passbild bei ihnen einzureichen, damit schnellstmöglich eine neue Gesundheitskarte noch vor 2014 erstellt werden kann.

Dieses Vorgehen hat nicht überall Beifall gefunden, wie das Handelsblatt zur neuen elektronischen Gesundheitskarte berichtete: Der Spitzenverband der Ärzte habe ausgesagt, dass die alte Karte noch lange im Jahre 2014 von den Ärzten akzeptiert würde.

Was bei dem Streit nicht untersucht wird: Worin besteht eigentlich der Nutzen der Patienten durch die neue elektronische Gesundheitskarte? Haben allein die Krankenkassen den Vorteil, dass wegen des Passbildes es vermieden werden kann, dass Patienten sich mit einer nicht ihnen zugeordneten Gesundheitskarte behandeln lassen? Die teure Umstellung auf die neue Gesundheitskarte allein wegen des Passbildes lässt sich wohl kaum rechtfertigen.

Bildnachweis: © Zerbor – Fotolia.com

Gesundheit

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Kommentare

Ein Kommentar zu “Die elektronische Gesundheitskarte soll 2014 endlich wirksam werden”

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)