Die private Unfallversicherung kann hilfreich sein

Unfälle passieren häufig während der Arbeit, nicht nur bei Jobs mit hohem Risikopotential. Zur Arbeit zählt auch die Fahrt vom und zum Arbeitsplatz, die für Autofahrer und Radnutzer oft gefährlich ist. Allerdings hat man auch viele Unfallrisiken im Privatbereich, die durch eine zusätzliche private Unfallversicherung abgedeckt werden können.

Wer in Deutschland einen Unfall während der Arbeit hat, der ist im Regelfall durch die gesetzliche Unfallversicherung abgesichert. Die gesetzliche Unfallversicherung ist für Arbeitgeber eine verpflichtende Sozialversicherung. Die Leistungen der gesetzlichen Unfallversicherung zielen zunächst darauf ab, die Arbeitsfähigkeit wiederherzustellen. Tritt eine Minderung der Erwerbsfähigkeit ein, dann ist auch ein Rentenbezug über die Unfallversicherung vorstellbar.

Wie riskant beispielsweise der Umgang mit Unfall-Risiken ist, zeigt folgender Film auf YouTube, der teilweise auch einen gewissen Grusel entfalten kann.

Doch was genau ist ein Unfall? Ein Unfall liegt nach § 178 Versicherungsvertragsgesetz vor, wenn eine versicherte Person durch ein plötzlich von außen auf ihren Körper wirkendes Ereignis unfreiwillig eine Gesundheitsschädigung erleidet. Durch Tätigkeiten außerhalb und innerhalb der Arbeit sind solche Unfälle jederzeit vorstellbar und deshalb ist eine gute Unfallversicherung hilfreich.

Oliver Mest gibt einige wichtige Tipps, die Verbraucher bei einer privaten Unfallversicherung beachten sollten. So sollte man keinesfalls Vorerkrankungen verschweigen, wenn man eine Unfallversicherung abschließt. Dies gilt genauso, wie bei der Krankenversicherungen oder Krankenzusatzversicherungen, weil durch fehlerhafte Angaben später der Versicherungsschutz riskiert wird. Die Vorerkrankung kann auch für einen Unfall relevant werden, weil ohne die Vorerkrankung möglicherweise ein geringerer Invaliditätsgrad entstehen würde.

Interessant ist für manche Verbraucher eine Unfallversicherung mit Beitrags- oder Prämienrückgewähr. Es handelt sich hierbei aber meist um eine Variante von Lebensversicherung. Kritiker wenden gegen solche Mischformen von Versicherungen ein, dass es Ihnen an der Transparenz fehle. Generell ist es bei einer Lebensversicherung als Kapitalanlage nicht möglich, die tatsächliche Rendite im Voraus festzulegen. Da nützt es auch nicht, wenn die Lebensversicherung mit einer Unfallversicherung verbunden wird.

Gesundheit

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Kommentare

Ein Kommentar zu “Die private Unfallversicherung kann hilfreich sein”

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)