Fünf Faktoren bestimmen ein gesundes Leben

In einer umfassenden repräsentativen Untersuchung zum Gesundheitsverhalten der Deutschen hat das Zentrum für Gesundheit der Deutschen Sporthochschule Köln im Auftrag der DKV fünf Faktoren bestimmt, die für ein gesundes Leben entscheiden sind: Aktivität, Ernährung, Rauchen, Alkohol, Stress.

Die Untersuchung zum Gesundheitsverhalten wurde sehr breit angelegt und hat zu einer Vielzahl von Ergebnissen geführt, um die unterschiedlichen Gruppen der deutschen Bevölkerung hinsichtlich ihres Gesundheitsverhaltens zu unterscheiden.

Folgende fünf Faktoren zum gesunden Leben wurden der Studie zum Gesundheitsverhalten der Deutschen zu Grunde gelegt:

  • Aktivität: Hier geht es um körperliche Bewegung, die nicht in nervenaufreibenden Sportstress ausarten soll. Man hat sich an den Empfehlungen der Weltgesundheitsorganisation orientiert und hält 30 Minuten moderate Bewegung pro Tag für angemessen, um ausreichende körperliche Aktivität zu sichern, z.B. durch Fahrrad fahren . Steigerung der Fitness und Verringerung des Gewichts erreicht man aber mit dieser minimalen Aktivität noch nicht.
  • Ernährung: Dieser Faktor zum gesunden Leben ist dann erfüllt, wenn zwei Drittel der Ernährungsempfehlungen der Deutschen Gesellschaft für Ernährung umgesetzt werden. Diese Ernährungsempfehlungen fordern eine vollwertige Nahrung und Varianten bei Gemüse, Obst und Fisch. Fleisch, Süßigkeiten und Knabbereien sollten eher vermieden werden. Man sollte sich ausreichend Zeit für die Nahrungsaufnahme nehmen.
  • Rauchen: Da das Rauchen als generell sehr schändlich eingeschätzt werden kann, erfüllt man nur diesen Faktor gesunden Lebens, wenn man nicht raucht.
  • Alkohol ist im sehr beschränkten Maße mit gesundem Leben vereinbar. Ein großes Glas Bier oder ein normales Glas Wein pro Tag ist nicht gesundheitsschädlich.
  • Stress wird als bedeutsam für die Gesundheit eingeschätzt, insbesondere stehen diejenigen gut da, die ihre Lebens- und Arbeitssituationen (vgl. auch Stress am Arbeitsplatz) als stressfrei empfinden. Aber wer Stress bemerkt und diesen wirksam bekämpfen kann (z.B. durch Bewegungs- oder Entspannungstechniken) hat viel für sein gesundes Leben getan.

Nur jeder siebte Deutsche kann gegenwärtig alle Faktoren zur Gesundheit umsetzen. Allerdings gibt es erhebliche Unterschiede beim Einhalten der Gesundheits-Faktoren bei den Geschlechtern und den Altersgruppen.

Obwohl die Faktoren gesunden Lebens scheinbar nicht so schwer einzuhalten sind, kommt die Studie zum Ergebnis, dass nur 14 % der Deutschen diese Faktoren erfüllen. Daraus kann man dann folgern, dass 86 Prozent der Deutschen gute Möglichkeiten haben, ohne viel Aufwand ihre Gesundheit zu verbessern, beispielsweise indem sie das Rauchen aufgeben oder weniger Alkohol trinken.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.