Grippeschutzimpfung jetzt überlegen oder planen

Personen die sehr oft und sehr häufig Kontakte mit anderen Personen haben, sollten jetzt nach Ansicht des Robert Koch Instituts überlegen, ob sie nicht ihre jährliche Grippeschutzimpfung einplanen. Denn mit der Grippeschutzimpfung schützen sie sich nicht nur sich selbst, sondern auch ihre Kontaktpersonen.

Auch Personen, die ein erhöhtes Risiko für eine schwere Grippe haben, sollten sich impfen lassen. Dies gelte insbesondere für ältere Mitbürger, Bewohner von Pflegeheimen und inzwischen auch für Schwangere. Besonders wichtig sei die Grippeschutzimpfung für Personen des Gesundheitswesens, denn diese hätten eine Vorbildfunktion für die Patienten zu erfüllen.

Die Zahl der Grippeerkrankungen, die die Patienten zum Arztbesuch motiviert, seinen von Jahr zu Jahr stark schwankend. Für das letztes Jahr schätzte man mit mehr als zwei Millionen Arztbesuchen. Viele hätten durch eine rechtzeitige Grippeschutzimpfung vermieden werden können.

Dieses Video liefert viele weitere Infos zur Grippe (Influenza): Von der Ansteckung über den Krankheitsverlauf wird auch auf Komplikationen und die Wirkung der Grippeschutzimpfung berichtet:

Eine aktuelle Frage-und-Antwortliste des Robert Koch Instituts zur Grippeschutzimpfung gibt auch wichtige Hinweise für Personen, die Bedenken wegen der regelmäßigen Grippeschutzimpfung haben. So werden die möglichen Nebenwirkungen der Grippeschutzimpfung als gut beherrschbar eingeschätzt. Denkbar wären als Nebenwirkung lokale Reaktionen an der Impfstelle, die aber meist schnell verschwinden. Manche Geimpfte hätten auch ähnliche Symptome wie bei einer Erkältung. Diese und weitere Beschwerden klingen aber meist innerhalb weniger Tage ab.

Eine gute Beratung sollte der Grippeschutzimpfung vorausgehen, damit der Arzt mögliche Risiken wegen Unverträglichkeiten ausschließen kann. Personen, die sehr viele Kontakte in den nächsten Monaten haben, sind also gut aufgestellt, wenn sie sich jetzt beraten lassen. Die Nebenwirkungen einer Impfung sind im Vergleich zu den Risiken einer Grippeerkrankung durchaus überschaubar.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.