Neues Abrechungssystem für Zahnarztrechnung

Wenn man beim Zahnarzt eine größere Behandlung hat, dann muss man auch als Mitglied der gesetzlichen Krankenkasse oft eine Zahnarztrechnung zahlen. Die Krankenkassen möchten diese Zahnarztrechnung in Zukunft stärker kontrollieren können.

Neues Abrechungssystem für Zahnarztrechnung
Neues Abrechungssystem für Zahnarztrechnung

Hintergrund der möglichen Kontrolle der Zahnarztrechnung für Kassenpatienten ist die Aufteilung der Kosten zwischen Krankenkasse und Patient. Bisher können die Krankenkassen nach einem Bericht der Süddeutschen Zeitung keinen ausreichenden Einblick in den Teil der Zahnarztrechnung nehmen, den die Patienten direkt gegenüber dem Zahnarzt zahlen. Es geht also den Krankenkassen um mehr Transparenz bei der Zahnarztrechnung, auch im Interesse der Patienten, die sich schon mal über deutliche Erhöhungen der Zahnarztrechnung beklagt hätten.

Nach den Vorstellungen des Spitzenverbandes der Krankenkassen soll langfristig auch ein neues Abrechungssystem für die Zahnarztrechnung aufgebaut werden. Dies könnte beispielsweise ein Preiskatalog für die Zuzahlungen für den Patienten sein, den dieser für eine bestimmte Leistung des Zahnarztes zu zahlen hätte. Da diese Zuzahlungen bisher oft an der Gebührenordnung für Privatpatienten ansetzen, könnte der neue Preiskatalog deutliche Kostensenkungen bei der Zahnarztrechnung für die Kassenpatienten mit sich bringen.

Nach Ansicht der Krankenkassen sind die gesetzlich Krankenversicherten überfordert, wenn sie eine komplizierte Zahnarztrechnung prüfen wollen. Deshalb stünden die Krankenversicherungen in der Pflicht, diese Prüfung der Zahnarztrechnung im Interesse der Patienten zu übernehmen. Dazu müssten die Krankenkassen natürlich wissen, wie hoch die jeweilige Zahnarztrechnung ist.

Ob eine solche Prüfung der Zahnarztrechnung aber tatsächlich zu einer Kostensenkung führen wird, bleibt abzuwarten. Verbraucherberater empfehlen schon heute bereits vor Beginn der Behandlung beim Zahnarzt unterschiedliche Kostenschätzungen von unterschiedlichen Stellen vornehmen zu lassen. Doch viele Patienten zögern, einen Kostenvoranschlag prüfen zu lassen, weil sie mit ihrem gewohnten Zahnarzt sehr zufrieden sind.

Bildnachweis: © Sebastian Duda – Fotolia.com

 

Eine Antwort auf „Neues Abrechungssystem für Zahnarztrechnung“

  1. Die Krankenkasssen können… eigentlich gar nichts prüfen, weil sie die Umstände einer Behandlung nicht einschätzen können (Schwierigkeit, Zeitaufwand, in der Zahnarztpraxis tatsächlich entstandene Kosten). Häufig wird übersehen, dass die Zahnarzthonorare politisch festgelegte Honorare sind und nicht kostendeckende Honorare. Qualität kostet eben seinen Preis. Deshalb ist das Vertrauen zum eigenen Zahnarzt immer noch die beste Rechnungsprüfung. Gehen Sie zu Ihrem Zahnarzt und lassen sich Ihre Rechnung erklären!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.