Psychischer Stress am Arbeitsplatz

Psychischer Stress am Arbeitsplatz wird immer relevanter eingeschätzt, wenn es um die Belastung durch Krankheitskosten für die Wirtschaft geht. Nun meldet die Süddeutsche Zeitung unter Berufung auf eine Untersuchung des wissenschaftlichen Instituts der allgemeinen Ortskrankenkassen, dass hier Höchststände zu beobachten sind.

Diese Belastung durch psychischen Stress ist vor allem deshalb kostentreibend für das Gesundheitssystem und Wirtschaft, weil die psychisch Erkrankten eine deutlich längere Zeit der Krankschreibung haben, als bei den üblichen Krankschreibungen wg. Krippe oder Atemwege-Beschwerden. Während bei Letzerem etwa eine Woche Krankschreibung üblich sei, kann man bei den Krankschreibungen nach psychischem Stress am Arbeitsplatz mehr als 4 Wochen erwarten. Die AOK-Studie stellt auch fest, dass der Anteil an ausgefallenen Arbeitstagen durch psychischen Stress ansteigt.

Wirtschaftlich relevant ist auch die Tatsache, dass psychischer Stress am Arbeitsplatz häufig Ursache für Frühverrentung werden kann. Diese Sichtweise wird auch unterstützt durch eine Berechnung des Statistischen Bundesamtes, das die wirtschaftlichen Schäden durch die relevanteste psychischer Erkrankung Depression bereits im Jahre 2006 mehr als 26 Mrd. Euro in Deutschland ausmachte. Auch Arbeitslosigkeit verstärkt die Tendenz durch psychischen Stress zu erkranken. p2news zitiert Heinrich Alt von der Bundesagentur für Arbeit: Entsprechend gesundheitlich beeinträchtigte Arbeitslose hätten  schlechtere Eingliederungschancen und blieben deshalb länger arbeitslos.

Gründe für diese Bedeutungszunahme von psychischem Stress am Arbeitsplatz und in der Arbeitslosigkeit können auf zwei Ebenen gesucht werden. Zu einem könnte durch die Wirtschaftskrise und die damit verbundene Unsicherheit am Arbeitsplatz die psychische Belastung zugenommen haben. Es könnte aber auch sein, dass diese schon länger vorliegenden Effekte stärker beachtet werden und häufiger von Patienten und Hausärzten bei den Arztbesuchen berücksichtigt werden. Es sind also weitere wissenschaftliche Untersuchungen nötig, um die Bedeutung von psychischem Stress am Arbeitsplatz zu bestimmen und auch um neue Strategien hiergegen zu entwickeln.

Gesundheit

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Kommentare

Ein Kommentar zu “Psychischer Stress am Arbeitsplatz”

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)