Tinnitus durchs Handy?

Tinnitus ist eine sehr starke Belastung für viele Menschen, denn die dauernden Ohrgeräusche sind schwer in ihrer Ursache zu bestimmen. Nun gibt es eine neue Untersuchung, die vom Journal Occupational and Environmental Medicine publiziert wurde, die das Handy bzw. viele Handy-Telefonate als Mitverursacher für Tinnitus vermuten lässt. Bei einem Tinnitus nimmt der Betroffene Ohrgeräusche wahr, die von anderen auf keine äußere Quelle zurückgeführt werden können. Objektiver Tinnitus, der auf eine vom Ohrenarzt feststellbare innere Geräuschquelle zurückführbar ist, wird sehr selten festgestellt. Tinnitus wird oft nur im subjektiven Erleben des Betroffenen erkannt, wobei aber schon länger bekannt ist, dass der Tinnitus mit belastungsintensiven Geräuschsituationen im Zusammenhang stehen kann.

Die neue Studie zum Zusammenhang von Handy und Tinnitus beschäftigt sich mit der Frage, ob Handy-Nutzung bzw. viele Handy-Telefonate eine Ursache für Tinnitus sein kann. Bisher seien nur wenige bekannte Risikofaktoren für Tinnitus bekannt. Handy-Nutzung stehe schon länger im Verdacht, Tinnitus mit zu verursachen, doch diese wurde bisher nicht systematisch untersucht. Für die Studie wurden zwei Gruppen mit je 100 Personen befragt. 100 hatten Tinnitus und 100 waren ohne entsprechende Diagnose ausgewählt worden. Auskunft wurde von beiden Gruppen gegeben über den Typ des Handys und wo und wie oft dieses benutzt wird. Sowohl die Länge der Handy-Telefonate wie auch der Ort, an dem diese stattfanden, wurden also in die Untersuchung einbezogen.

Die Ergebnisse der Studie zeigen auf, dass mit der Länge des Handy-Besitzes und der Länge der täglichen Handy-Telefonate die Wahrscheinlichkeit ansteigt, dass Tinnitus diagnostiziert wird. Ob und wie diese statistische auffällige Erhöhung der Handy-Nutzung verursachend für die Erkrankung Tinnitus ist, wird noch genauer wissenschaftlich zu bestimmen sein.

Schlussfolgerung der Verfasser der Studie zur Verursachung von Tinnitus: Handy-Nutzung sollte in zukünftigen wissenschaftlichen Untersuchungen als ein potentieller Risikofaktor für die Entwicklung von Tinnitus stärker einbezogen werden.

Praktische Folgerungen für die eigene Handy-Nutzung sind also zum gegenwärtigen Zeitpunkt noch verfrüht. Wer selbst mit dem Problem Tinnitus zu kämpfen hat, könnte sich rein vorsorglich aber ganz praktisch überlegen, ob seine persönliche Handy-Nutzung sehr hoch ist und gesenkt werden könnte.

2 Antworten auf „Tinnitus durchs Handy?“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.