Überschüsse bei Krankenkassen fordern Politiker heraus

Den deutschen Krankenkassen geht es gut. Neben den Überschüssen, die bei der einzelnen Krankenkasse liegen, gibt es einen Milliardenüberschuss beim Gesundheitsfond. Hohe Überschüsse rufen die Politiker auf den Plan, denn diese wollen das viele Geld gern für ihre Ideen und Projekte einsetzen.

Überschüsse bei Krankenkassen fordern Politiker heraus
Überschüsse bei Krankenkassen fordern Politiker heraus

Auch die Abschaffung der Praxisgebühr hat die Einnahmen der gesetzlichen Krankenkassen nicht sonderlich belastet, wie viele Berichte von Medien zu den Überschüssen der Krankenkassen zeigen. Gesundheitspolitiker aus allen Parteien lassen ihre Phantasie spielen, um das Geld der Krankenkassen möglichst schnell für ihre Projekte gewinnen zu können. Dabei setzen die Konservativen voll auf die Reduzierung oder Abschaffung des Gesundheitsfonds, der gegenwärtig besonders hohe Überschüsse hat. Der Gesundheitsfond war ursprünglich eingeführt worden, um die unterschiedlichen Beitragssätze der Krankenkassen einzuebnen. Nun könnten unterschiedliche Beitragssätze für die Krankenkassen wieder wirksam gemacht werden. Das würde zwar nicht die Kosten des Gesundheitswesens senken, die Krankenkassenmitglieder wären aber motiviert, von den teuren Krankenkassen auf die preiswerten zu wechseln.

Sozialdemokratische Gesundheitspolitiker sehen demgegenüber die Überschüsse bei den Krankenkassen als gute Möglichkeit, eine Bürgerversicherung einzuführen. Individuelle Beitragssätze bei unterschiedlichen Kassen will man aber auch hier nicht ausschließen. Mit der Bürgerversicherung sollen alle Einwohner Deutschlands gemeinsam zu Zahlungen für die Krankenversicherung verpflichtet werden. Dieses Konzept hätte das Potential, langfristig die Einnahmesituation der Krankenversicherung zu sichern und der unsozialen Aufspaltung in Privat- und Kassenpatienten etwas entgegenzusetzen.

Die gesetzlichen Krankenkassen halten sich bei diesen Diskussionen um ihre Überschüsse zurück. Schließlich können sie sehr gut kalkulieren, dass zukünftige Kostensteigerung im Gesundheitswesen die Überschüsse schnell in Defizite verwandeln. Ob sie ihre Überschüsse aber vorerst behalten können, bleibt abzuwarten. Früher oder später wird bei Überschüssen in der Sozialversicherung der Finanzminister aktiv und nutzt die Überschüsse, um seine Defizite zu reduzieren.

Bildnachweis: © Unbreakable – Fotolia.com

Eine Antwort auf „Überschüsse bei Krankenkassen fordern Politiker heraus“

  1. Blödsinn. Früher konnten die Bürger auch zur billigsten Kasse wechseln. Haben sie’s gemacht? Eher selten! Das klappt nur wenn der Strukturausgleich abgeschafft wird

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.