Vorsorge gegen Thrombose bei Flügen ist wichtig

Lästig sind sie schon, die langen Flügen zu den schönsten Urlaubsgebieten der Welt. Doch selten beachtet wird, dass langes Sitzen beim Fliegen die Gefahr von gefährlichen Thrombosen erhöht; zum Glück kann man bereits während des Fluges Vorsorge gegen Thrombose treffen.

Die Thrombose ist ein Effekt, der mit der Gerinnungsfähigkeit des Blutes zusammenhängt. Während es wichtig ist, dass offene Wunden durch ein Gerinnen des Blutes schnell verschlossen werden, ist der gleiche Effekt innerhalb der Blutadern, die Thrombose, sehr gefährlich. Thrombose  bedeutet also, dass sich ein kleines Gerinnsel in den Blutadern zu einem Blutpfropf verändert, der dann das Kreislaufsystem nachhaltig schädigt. In Krankenhäuser betreibt man einigen Aufwand, um eine mögliche Thrombose durch langes bewegungsarmes Liegen zu unterbinden. Die Patienten erhalten gegen Thrombose täglich eine Spritze und müssen auch zur Thrombosen-Vorbeugung spezielle Strümpfe tragen.

Das Problematisch an der Thrombose ist, dass sie kaum auffällt und nicht oft als Beschwerde empfunden wird. Lange Reisen in Flugzeugen können so zu einem Risiko werden, weil man hier nicht darüber nachdenkt, dass langes Sitzen und geringe Bewegung Thrombosen fördern kann. Hinzu kommt, dass die besonderen Höhen-Bedingungen beim Fliegen den Blutzufluss verlangsamt. Besonders gefährdet sind schwangere öder ältere Reisende, übergewichtige Menschen und Personen mit Krampfadern, sowie Raucher.

Allerdings gibt es einfache Vorsorge-Maßnahmen gegen Thrombose bei Flügen, wie sie der „Der Westen“ mit Bezug auf den Reisemediziner Eckhard Müller-Sacks den Flug-Touristen jetzt vorschlägt. Oft würde es schon ausreichen, wenn man häufiger während eines langen Fluges aufstehe und ein paar Mal auf dem Gang hin und her gehe. Zudem könne man beim Sitzen etwas Fußgymnastik betreiben, z.B. sich auf die Fersen stellen und dabei die  Zehen hochziehen. Auch beim Sitzen kann man den Kreislauf ankurbeln, und damit durch Anspannung von Muskeln überflüssige Lymphflüssigkeit im Kreislaufsystem abtransportieren. Wichtig sei auch, dass man viel trinkt, denn beim Fliegen verliert man mehr Flüssigkeit als unter normalen Bedingungen. Interessant ist auch der Hinweis des Blogs von allfly.de, dass weiches Schuhwerk besser beim Fliegen ist.

Man kann also etwas gegen die Thrombose-Gefahr beim Fliegen unternehmen. Je länger der Flug ist und desto enger man sitzen muss, sollte man die Tipps zur die Vorsorge gegen Thrombose bei Flügen im Hinterkopf behalten.

Gesundheit

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)