Wanderabzeichen wird Bestandteil beim Bonusprogramm der Krankenkassen

Viele Krankenkassen betreiben ein Bonusprogramm für ihre Mitglieder, bei denen diese durch bestimmte Aktivitäten Bonuspunkte sammeln können, die dann zu einer Prämie führen. Nun teilt der Deutsche Wanderverband mit, dass das von ihm ausgegebene Deutsche Wanderabzeichen beim Bonusprogramm der Krankenkassen angerechnet wird.

Wer am Erwerb des Deutschen Wanderabzeichens interessiert ist, der besorgt sich über einen Mitgliedsverein des Deutschen Wanderverbandes einen Wander-Fitness-Pass und lässt sich bei geführten Wanderungen vom Wanderführer seine sportlichen Leistungen in diesem Wander-Fitness-Pass bestätigen. Sind ausreichende Leistungen vorhanden, dann kann man mit dem Pass sein Wanderabzeichen bekommen und man kann diesen Pass als „Sportlicher Leistungsnachweis“ bei seiner Krankenkasse einreichen, womit man dann Punkte erwirbt, die auf das jeweilige Bonusprogramm der Krankenkasse angerechnet werden.

Wie das jeweilige Bonusprogramm der Krankenkasse strukturiert ist, kann man sich über die Website der Krankenkasse ansehen. Beispielweise bietet die Barmer GEK einen Punktekatalog an, bei dem der „Sportliche Leistungsnachweis“ mit 150 Punkten angerechnet wird. Bereits ab 500 Punkten bekommt man hier die Möglichkeit, eine Sachprämie von der Krankenkasse zu erhalten. Es ist nicht schwierig auf die 500 Punkte zu kommen, wenn man bereits den sportlichen Leistungsnachweis hat, der neben dem Wanderabzeichen auch durch das Sportabzeichen zu bekommen ist, wie der-krankenkassen-vergleich.de meldet. So bekommt man auch Bonuspunkte für Früherkennungsuntersuchungen und professionelle Zahnreinigung.

Wanderfreunde können sich freuen, dass nun auch das Deutsche Wanderzeichen bonusfördernd bei den Krankenkassen eingelöst werden kann.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.