Kürzere Kündigungsfrist für Wechsel des Energieanbieters

Gegenwärtig sind die starken Preissteigerungen für Energie in der Diskussion, angesichts des harten Winter kann erwartet werden, dass weitere Preissteigerungen für Strom, Erdgas oder Erdöl nicht angeschlossen sind. Bei Energieanbietern wie Strom oder Erdgas waren Kündigungsfristen von 4 Wochen bisher üblich. Nun hat die Bundesregierung beschlossen, dass zur Stärkung des Wettbewerbs kürzere Kündigungsfristen wirksam werden sollen, wie die Badische Zeitung jetzt meldet.

Noch ist die Neuregelung nicht wirksam, doch mit einer Zustimmung des Bundesrates wird innerhalb des laufenden Monats gerechnet. Wichtig ist auch, dass es zukünftig nicht so lange dauern soll, bis es zu einem neuen Vertrag mit dem neuen Anbieter kommt. Bisher war es üblich, dass erst zum nächsten oder übernächsten Monatsanfang der neue Vertrag mit den besseren Konditionen beginnen konnte. In Zukunft soll der neue Vertrag an jedem beliebigen Werktag beginnen können.

Es bleibt abzuwarten, ob die neue Kündigungsfrist für den Wechsel des Energieanbieters ausreicht, um mehr Verbraucher zu einem günstigen Preis zu führen. Auch bisher war der Wechsel des Strom- oder Gasanbieters recht einfach und eine schnelle Recherche über verschiedene Vergleich-Portale im Internet konnten Preisvorteile von mehreren hundert Euro erbringen. Doch viele Verbraucher zögern, den herkömmlichen Anbieter aufzugeben, oft aus Bequemlichkeit.

Haus & Heim

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Kommentare

Ein Kommentar zu “Kürzere Kündigungsfrist für Wechsel des Energieanbieters”

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)