Braucht ein Unternehmen Social-Media-Richtlinien?

Der Begriff „Social-Media“ ist nicht unbedingt jedem geläufig. Es geht bei Social-Media um neuere Entwicklungen des Internets, das ab Mitte dieses Jahrzehntes stärker durch direkte Mitmach-Möglichkeiten der Nutzer gekennzeichnet ist. Da dieser Trend zunehmend auch für Unternehmen relevant ist, werden immer öfter Social-Media-Richtlinien gefordert.

Bis vor kurzem sprach man noch von „Web 2.0“, nun wird durch die Verwendung von Social-Media stärker betont, dass soziale Mediennutzung für die Nutzer des Internets immer wichtiger wird. Dieser Trend zur gemeinschaftlichen Gestaltung und Nutzung des Internets ist aber bereits im Aufbau des Internets angelegt. Daher ist es nicht überraschend, dass die erfolgreichsten Internet-Unternehmen (Amazon, eBay, Wikipedia usw.) schon seit jeher sehr stark die sozialen Beziehungen über ihre Website in den Vordergrund stellen. In den letzten Jahren ist Social-Media dann über Blogs und Social-Networks (wie XING, Facebook usw.) deutlich stärker geworden. Social-Media-Richtlinien von Unternehmen sollen auf diese Anforderung reagieren.

Denn die intensiver werdende Social-Media-Nutzung hat nicht nur für das Marketing der Unternehmen enorme Bedeutung. Größere Unternehmen müssen auch ihre Mitarbeiter angemessen auf eine unternehmensadäquate Social Media Nutzung einstellen:

  • Wie sollen sich die Mitarbeiter in sozialen Netzwerken wie XING über das Unternehmen äußern?
  • Soll es interne oder externe Blogs der Mitarbeiter geben und wie sollten diese auf Kritik am Unternehmen reagieren?
  • Ist  Social-Media während der Arbeitszeit erwünscht oder verboten? Wie sind die Aktivitäten der Mitarbeiter zu kontrollieren?

Diese und weitere Fragen sollten mit Social-Media-Richtlinien angegangen werden. Für Social-Media-Richtlinien gibt es nun einen Vorschlag des Bundesverbandes Digitale Wirtschaft: Social-Media-Richtlinien  des BVDW.

Es wird sich zeigen, ob diese Vorschläge zu Social-Media-Richtlinien von den Unternehmen aufgegriffen werden. Bisher herrscht hier noch eine gewisse Unübersichtlichkeit: Manche Unternehmen unterstützen aktiv die Social-Media-Nutzung ihrer Mitarbeiter, andere sehen das kritisch und verbieten explizit die Internet-Nutzung zu privaten Zwecken.

Die vorgeschlagenen Social-Media-Richtlinien wollen hier Transparenz schaffen: Die Mitarbeiter sollen mit Namen und Foto zu Multiplikatoren der Unternehmensziele im Internet werden. Kritik ist zwar erlaubt, aber nur intern. Gleichzeitig sollen die Nutzungszeiten für Social-Media während der Arbeitszeit klar definiert werden.

Gut ist, dass man hier mit den Social-Media-Richtlinien den Trend zum Mitmachen im Internet positiv aufgreift. Was bei diesen Social-Media-Richtlinien nicht so klar zum Ausdruck kommt: Die Interessenlage der Mitarbeiter an Social-Media-Nutzung sollte als legitim angesehen werden und die Vorstellung einer weitgehenden Steuerung dieser Verhaltensweise sind durch die neueren Entwicklungen des Internets eher als vormodern zu beurteilen.

25 Antworten auf „Braucht ein Unternehmen Social-Media-Richtlinien?“

  1. Good post. I be taught one thing tougher on different blogs everyday. It’ll at all times be stimulating to learn content material from different writers and apply just a little something from their store. I’d prefer to make use of some with the content material on my weblog whether you don’t mind. Natually I’ll offer you a hyperlink in your internet blog. Thanks for sharing.

  2. Whats up are using WordPress for your blog platform? I’m new to the blog world but
    I’m trying to get started and create my own. Do you require any
    coding knowledge to make your own blog? Any help would be greatly
    appreciated!

  3. Howdy! This article couldn’t be written any better!

    Looking through this post reminds me of my previous roommate!
    He constantly kept talking about this. I will send this information to him.
    Pretty sure he’ll have a great read. I appreciate you for sharing!

  4. great put up, very informative. I’m wondering why the opposite specialists of this sector don’t understand this. You must proceed your writing. I’m sure, you have a great readers‘ base already!

  5. Great post. I was checking continuously this blog and I am impressed! Very useful info particularly the last part 🙂 I care for such information much. I was seeking this certain info for a very long time. Thank you and good luck.

  6. I¦ll immediately snatch your rss as I can’t in finding your email subscription hyperlink or newsletter service. Do you’ve any? Please let me know so that I may subscribe. Thanks.

  7. Pingback: naltrexone order
  8. I liked as much as you will obtain carried out proper here. The cartoon is tasteful, your authored material stylish. however, you command get bought an nervousness over that you want be delivering the following. unwell no doubt come more in the past again as exactly the similar nearly very ceaselessly inside of case you shield this increase.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.