Falsche Bewertungen im Internet erkennen

Bewertungsmöglichkeiten für normale Internet-Nutzer werden immer häufiger im „Social Web“, dem Internet, das durch mehr Beteiligungsmöglichkeiten gekennzeichnet ist. Schon lange wird dies beim Online-Kaufhaus Amazon praktiziert, wo die Besucher umfangreiche Rezensionen schreiben können, die dann wiederum von anderen Besuchern mit Sternchen und weiteren Möglichkeiten bewertet werden. Solche Bewertungen sind im Trend und es ist für Internet-aktive Unternehmen sehr verführerisch, einer positiven Bewertung nachzuhelfen; beispielsweise dadurch, dass man selbst, durch Mitarbeiter oder bezahlte Autoren positive Rezensionen schreiben lässt und positive Punktevergaben veranlasst. Denkbar ist auch, dass man Leute engagiert, die entsprechend negative Bewertungen bei Konkurrenten umsetzen.

Aus der Sicht der Verbraucher sind natürlich solche falsche Bewertungen im Internet ein Ärgernis. Denn der Verbraucher möchte sich ja auf die Aussagen verlassen können, dass beispielsweise ein Staubsauger enorme Leistungen hat und selten kaputt geht. Deshalb ist es begrüßenswert, wenn der Bundesverband Digitale Wirtschaft einige Hinweise für Verbraucher und kritische Beobachter publiziert, mit denen man solche falsche Bewertungen im Internet besser erkennen kann.

Zunächst sollte man darauf achten, ob die Anzahl der gegebenen Bewertungen einigermaßen umfangreich ist und diese auch differenziert ausfallen. Nur positive oder nur negative Bewertungen bei einer geringen Anzahl von Bewertungen sprechen für Zufallsbewertungen oder gezielten Mehrfahreingriff, sollten also auf keinen Fall zur Basis der Kaufentscheidung werden.

Erfolgt die Bewertung allerdings durch eine Note oder durch Sternchen, dann ist es natürlich sehr schwierig, auf falsche Bewertung zu schließen. Oft werden aber Bewertungen im Internet durch kürzere oder längere Kommentare ergänzt und wenn Text vorliegt, dann hat man bessere Chancen auf gezielte Eingriffe zu kommen. Erfolgen mehrere Bewertungen durch scheinbar unterschiedliche Nutzer, die aber Ähnlichkeiten in der Ausdrucksweise haben, dann sollte man misstrauisch werden. Auch Besonderheiten bei der Rechtschreibung und Kommasetzung sowie die Verwendung von Großbuchstaben fallen ins Auge und besonders auffällige Formulierungen können über Suchmaschinen auf häufige Verwendung geprüft werden.

Interessanter ist aber, ob eine längere Rezension wie aus einem Guss geschrieben wirkt oder auch Brüche und Widersprüche enthält. Meist sind es Texter-Profis, die aus einem Guss schreiben können. Die ganz cleveren Marketing-Berater haben natürlich die „Testimonials“ so von Profis schreiben lassen, dass sie nicht wie aus einem Guss geschrieben wirken. Deshalb sollte man in jeden Fall nicht nur auf eine Quelle zur Informationsrecherche zurückgreifen, sondern auch weitere Quellen von Bewertungen über Suchmaschinen recherchieren und sich insgesamt Fragen, ob vielfältige Informationen ein stimmiges Bild ergeben.

Außerdem kann man nach einem erfolgreichen Kauf oder einen Fehlkauf selbst eine Bewertung auf einer Bewertungsplattform abgeben. Wenn dies häufiger praktiziert wird, dann wird die Wirksamkeit der manipulierten Bewertungen in den Hintergrund gedrängt.

Internet

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Kommentare

Ein Kommentar zu “Falsche Bewertungen im Internet erkennen”

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)