Beruf & Bildung

Name, Bewerbungen und Referenzen

Dass der eigene Name bei Bewerbungen wichtig sein könnte, war schon immer so mein Gefühl. Denn der Name ist zugleich ein guter Ersatz bzw. eine gute Ergänzung für Referenzen. Hier sind scheinbar die von Vorteil, die ein „von“ als Name verwenden dürfen. Ein weiterer Pluspunkt dürfte auch sein, wenn man als Name bei einer Bewerbung… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Logib-D: Gleichstellung beim Gehalt nach Software-Einsatz?

Nach wie vor werden Frauen beim Gehalt deutlich schlechter bezahlt als ihre männlichen Kollegen. Es ist Aufgabe der Politik dafür zu sorgen, dass hier eine Trendumkehr bei den Unterschieden im Gehalt stattfindet. Die neue Bundesfamilienministerin Kristina Köhler möchte nun mittels Software-Einsatzes diese Entwicklung fördern. Es geht dabei um die Software „Logib-D„, Software die geeignet sein… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Bewerber-Rekrutierung: Neue Wege, um Auszubildende zu gewinnen

Gegenwärtig denken noch nicht viele Unternehmen daran, dass sich schon in wenigen Jahren der Markt für Auszubildende verändert. Bisher war es immer so, dass auf eine Vielzahl von Stellen für Auszubildende deutlich mehr interessierte Bewerber kamen, als Stellenbesetzungen nach der Rekrutierung möglich waren. Das wird sich aber schon in wenigen Jahren ändern. Denn es gibt… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Bildungsprämie vom Staat: Jetzt 500 Euro statt 154 Euro für die eigene Weiterbildung

Nach wie vor wird die Weiterbildung während und nach der Arbeit staatlich gefördert. Nun gelten ab 1.1.2010 für die Bildungsprämie deutlich höhere Zuschüsse. Bereits vor einigen Monaten hatte ich hier auf dir-Info über die Möglichkeiten der Bildungsprämie informiert. Offensichtlich ist die Bundesregierung mit den bisherigen Ergebnissen nach der Einführung verschiedener Förderungen für Weiterbildung nicht zufrieden.… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Bilanz von Hartz IV: Aktivierungsmaßnahmen als Weiterbildung unterschiedlich erfolgreich

Fünf Jahre nach den Hartz IV-Reformen wäre es mal an der Zeit, sich über die Erfolge des Projekt Gedanken zu machen. Dies findet auch gegenwärtig statt, doch eine klare Tendenz ist nicht zu erkennen. Das liegt zum einen daran, dass die Arbeitslosenzahl auch bedingt durch die Wirtschaftskrise kaum die Chance hatte, deutlich niedriger als zu… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Coaching statt Seminar: Der neue Trend der Weiterbildung?

Unter Weiterbildung wird immer noch sehr stark das Seminar verstanden. Eine kleine oder größere Gruppe von Seminar-Teilnehmen gruppieren sich um einen gut informierten Dozenten, der dann die Gruppe und jeden Einzelnen durch das Seminar nach vorne bringt. Schon vor einigen Jahren ist dieses Konzept durch E-Learning in die Kritik gekommen. Mit E-Learning gelinge es besser,… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Coworking: der neue Trend zum gemeinsam Arbeiten

Zu Hause in Ruhe seine Arbeit zu erledigen: Das ist der Traum vieler, die gerne Arbeit, Freizeit und Familie in Einklag bringen wollen. Doch zu Hause droht beim Arbeiten auch Ablenkung und Vereinsamung. Deshalb zieht es viele mit dem Notebook in Cafés und zum Hotspot. Damit ist der erste Schritt zum Coworking, zum gemeinsam Arbeiten,… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Wie geht man als Bewerber mit einer Karrieremesse um?

Am 12.1.2009 war es mal wieder soweit, die Karrieremesse in Düsseldorf öffnete ihre Türen. Hinter der findigen Idee der Karrieremesse steckt ein Veranstalter der nicht nur in Düsseldorf regelmäßig tätig wird. Zweck einer Karrieremesse ist das Zusammenführen von Bewerbern und Arbeitgebern, das schnelle Ermöglichen von Kommunikation und das Finden von Jobalternativen vor allem im Management… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Einige Tipps und Tricks, um Online-Businessnetzwerke zur Job-Findung zu nutzen

Online-Business-Netzwerke sind Plattformen wie XING und  LinkedIn, bei denen – anders als bei den eher im Privatbereich angesiedelten sozialen Netzwerken wie MySpace oder Facebook – der geschäftliche Kontakt im Vordergrund steht. Online-Business-Netzwerke dienen aber nicht in erster Linie der Job-Findung, sondern dem gemeinsamen Interessenaustausch. „Erst geben, dann nehmen“, so lautet die Basisbotschaft an die Mitglieder.… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Braucht das „unternehmerische Selbst“ den perfekten Lebenslauf?

Bewerbungsratgeber formulieren häufig die Anforderung des perfekten Lebenslaufs, weil sie davon ausgehen, dass auch die Personalchefs bei der Durchsicht der Bewerbungsunterlagen sehr schnell Bewerber mit Brüchen in der Biographie aussortieren. Dabei sorgen biographische Wechsel für die Festigung und Entwicklung der Persönlichkeit und es ist die Frage, ob die Unternehmen mit angepassten Bewerbern, die schnittig vom… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Kommt der „Diplom-Ingenieur“ zurück?

Nachdem die Studenten bis in die jüngste Zeit hinein deutliche Proteste gegenüber der Studienreform erhoben haben, meldet sich jetzt auch das Hochschul-Establishment und fordert deutliche Änderungen beim Bologna-Prozess. Wie ich schon auf dir-info.de vor längerer Zeit geschrieben habe, ist das abgestufte Absolvieren von Bachelor und Master die Leitidee bei der europaweiten Studienreformen. Entscheidend ist die… weiterlesen

Beruf & Bildung >

ELENA: Der elektronische Entgeltnachweis stößt auf Widerstände

Heftige Kritik von Datenschützern und Arbeitnehmervertretern war durch die nun wirksam gewordene Einführung des „elektronischen Entgeltnachweis“ ELENA zu erwarten gewesen; doch auch die Wirtschaft scheint wegen hoher Zusatzkosten und mehr Bürokratie vom neuen elektronischen Entgeltnachweis nicht begeistert. Doch die Kritik setzte erst ein, als der elektronische Entgeltnachweis Anfang 2010 in Kraft trat.

Beruf & Bildung >

Lehrlinge lohnen sich für den Betrieb auch finanziell – meint das Institut der deutschen Wirtschaft

Immer noch gilt für manche Betriebe die Ausbildung der Lehrlinge als teuer und daher werden keine Lehrlinge eingestellt. Obwohl diese doch drei bis vier Tage pro Woche im Betrieb sind und daher dort schon nach kurzer Anlernzeit im erheblichen Umfang produktive Aufgaben übernehmen können.

Beruf & Bildung >

Peinlichkeiten bei geschäftlichen Kontakten – und wie man damit klarkommt

Kurz vor der wichtigen Besprechung passiert ein Malheur: Das Hemd bekommt einen Riss oder man kippt sich aus Versehen Kaffee über den Pullover. Oder man verwechselt den Namen einer Person während des geschäftlichen Kontakts und lässt Glückwünsche für den frischen Nachwuchs ausrichten, der bei einer ganz anderen Person eingetreten ist.

Beruf & Bildung >

Große Mängel beim IT-Wissen fordert berufliche Weiterbildung heraus

Auch nach Ansicht des Software-Herstellers Microsoft ist das IT-Wissen noch mit vielen Mängeln versehen. IT steht dabei für Informations-Technik und sollte nicht mir PC oder EDV verwechselt werden.
Aus den Mängeln des IT-Wissens folgt eine Anforderung an die berufliche Weiterbildung, diese Mängel auszugleichen.

Beruf & Bildung >

Wie können an- und ungelernte Mitarbeiter im Betrieb qualifiziert werden?

Unternehmen stehen gerade in Zeiten der Krise unter starkem Innovationsdruck. Zwar gäbe es bessere Chancen, Mitarbeiter von Konkurrenzunternehmen oder aus den unbeschäftigten Arbeitskräftepotential zu gewinnen, doch wesentlich effektiver könnte die Weiterbildung der eigenen Mitarbeiter sein.

Beruf & Bildung >

Ist der Tauschring eine Alternative zum Geld?

Wenn man eine Leistung anbieten kann, aber hierfür schwer eine kaufkräftige Nachfrage in Geld zu gewinnen ist, dann wäre der Beitritt in einen Tauschring möglicherweise interessant. Immerhin gibt es Deutschland bereits Hunderte von Tauschringen, die auf regionaler Basis eine andere Variante des Austausches von Waren oder Dienstleistungen zustande bringen wollen.

Beruf & Bildung >

Diversity Management für den Unternehmenserfolg

Diversity Management ist eine relativ neue Idee, um den Unternehmenserfolg voranzubringen. „Vielfalt statt Einfalt“ könnte das Motto dieser Management-Philosophie sein, denn es geht darum über die Vielfalt oder Diversity unterschiedlicher Personen und Gruppen im Unternehmen eine bessere Anpassung des Unternehmens an die Markterfordernisse sicherzustellen. Dabei hat die Idee des Diversity Management durchaus einen hohen moralischen… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Wie die Arbeitgeber im Web 2.0 aktiv werden

Viele Arbeitgeber sind bisher sehr traditionell aufgestellt, wenn es um die Jobvergabe geht. Den neuen Trend zum „Web 2.0“ wird bisher eher negativ gedeutet. Web 2.0 bedeutet in diesem Zusammenhang, dass das Internet verstärkt von ganz normalen Usern benutzt wird, um sich darzustellen. Sei es nun der eigene Blog, sei es nun die Fotogalerie über… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Stellenmarktentwicklung 2009: Studie der WBS-Training AG

Die WBS Training AG untersucht einmal pro Jahr die Entwicklung des deutschen Stellenmarkts: http://www.wbstraining.de/unternehmen/media-center/publikationen. Hierfür werden die neusten Stellenangebote aus Duzenden von Printmedien herangezogen. Auch die Studie von 2009 informiert über regionale Besonderheiten, den Ausbildungsmarkt und ist jeweils sehr differenziert in den Aussagen zu einzelnen Branchen und Funktionsbereichen nutzbar. Interessant sind zum Beispiel die Aussagen… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Bildungsurlaub für 2010 jetzt planen und beantragen

Den wenigsten Arbeitnehmern ist klar, dass sie einen Rechtsanspruch auf Bildungsurlaub haben. Bildungsurlaub wird bisher nicht sehr stark genutzt, um die berufliche und persönliche Weiterbildung zu fördern, obwohl etliche Bundesländer erhebliche Anstrengungen unternehmen, um die Nutzung von Bildungsurlaub zu fördern. Die letzten Tage des Jahres 2009 könnten also dazu genutzt werden, für das kommende Jahr… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Mit dem Biorhythmus umgehen und die eigene „innere Uhr“ bestimmen

Zumindest in den deutschen Arbeitszeitgesetzen ist die Existenz der inneren Uhr schon anerkannt. Denn hier sind regelmäßige Pausen und Höchststundenzahlen pro Tag und pro Woche vorgesehen, die dafür sorgen, dass der Biorhythmus des Arbeitenden und seine innere Uhr einigermaßen anerkannt werden.  Und jeden Arbeitenden ist eigentlich klar, das es keinen Sinn macht, ohne Pause und… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Das Telefongespräch als Ersatz oder Ergänzung des Vorstellungsgesprächs

Immer häufiger wird das Telefon als Ergänzung oder Ersatz für das normale Vorstellungsgespräch genutzt. Auch bei der Anstellung eines Freelancer greifen die Projektleiter und ihre Teams gerne auf das Telefon zurück, wenn sie schnell eine Vielzahl von Bewerbern prüfen wollen. Hierbei werden dann auch schon mal Telefonkonferenzen auf der Seite des Einstellers umgesetzt, wie ich… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Ausweitung der Stipendien-Förderung für Studenten geplant

Teilweise halten die Proteste der Studenten gehen die Verschulung an den Hochschulen und die ungenügende Förderung der Ausbildung noch an, doch die Bundesregierung hat bereits angekündigt, dass ab dem Beginn des Wintersemesters 2010 die finanzielle Studenten-Förderung verbessert wird. Ab dem 1.10.2010 soll es mehr BAFÖG geben. Hiervon werden in erster Linie Studenten profitieren, deren Eltern… weiterlesen

Beruf & Bildung, Finanzen >

Studie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung zur demographischen Entwicklung und beruflicher Ausbildung

Eine nun veröffentlichte Studie des Bundesministeriums für Bildung und Forschung befasst sich mit der Zukunft der beruflichen Ausbildung. Dabei werden vier zentrale Trends herausgearbeitet, die in den nächsten Jahren und Jahrzehnten bestimmend sein werden: der Wandel der Arbeitswelt hin zur Dienstleistungsgesellschaft die demographische Entwicklung mit schrumpfender Bevölkerungszahl die weitere Globalisierung mit neuen Herausforderungen für Unternehmen… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Das Kommunikationsquadrat nach Schulz von Thun zur Effektivierung beruflicher Kommunikation nutzen

Der Kommunikationsexperte Friedemann Schulz von Thun ist schon lange im Bereich des Kommunikationstrainings erfolgreich tätig und hat über sein Hamburger Institut und die Hamburger Uni kreativ auf die Diskussion um effektive Kommunikation eingewirkt. In pädagogischen Kreisen ist er sehr bekannt, da man besonders in Schulen und anderen Ausbildungsstätten seine praktischen Modelle kommunikativen Verhaltens gern aufgegriffen… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Studentenstreik und Verschulung des Studiums

Innerhalb der letzten Wochen waren die Studentenstreiks an den deutschen Hochschulen ein breites Thema innerhalb der Medien. Während früher die Streiks der Studenten oder andere Protestmaßnahmen an den Hochschulen kaum wahrgenommen wurden, ist das jetzt anders, möglicherweise auch, weil die Verschulung der Hochschulbildung inzwischen sehr kritisch gesehen wird. Grund für die Verschulung und die damit… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Steuerfreie Leistungen des Arbeitgebers nutzen

In der gegenwärtigen Konjunktur-Situation ist es nicht einfach für Arbeitnehmer, ihre Chefs wegen einer Lohn- oder Gehaltserhörung anzusprechen. Zumal ja jede Brutto-Erhöhung im starken Maße durch steigende Sozialabgaben und höhere Steuern belastet wird. Allerdings gibt es noch einen anderen Weg, die persönliche Situation aufzubessern: durch steuerfreie Leistungen des Arbeitgebers. Auch für die Arbeitgeber könnte sich… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Mobile Dienste für Geschäftsprozesse nutzen

Die zunehmende Bedeutung des Internets und die zunehmenden Möglichkeiten auf das weltweite Netz recht einfach von überall aus zugreifen zu können, machen mobile Geschäftsprozesse für die Unternehmen interessant. Es geht darum, dass der Mitarbeiter unterwegs schnell und sicher die Informationen der Firmendatenbanken abfragt und auch ändert; z.B. indem er seine Arbeitszeiten für die Kundenrechnungen dem… weiterlesen

Beruf & Bildung >

Welche Daten darf ein Arbeitgeber bei der Einstellung verlangen oder erheben?

In den letzten Tagen hat die Diskussion über Blutproben bei Einstellung von Arbeitnehmer wieder die Diskussion über ein „Arbeitnehmer-Datenschutzgesetz“ entfacht, das gegen Ende der letzen Legislaturperiode des Bundestages schon erledigt schien (vgl. http://www.dir-info.de/autor/rainer-meyer/neuregelung-des-arbeitnehmerdatenschutzes-seit-1.9.2009.html). Grund waren unter anderen die Blutuntersuchungen, die ein Autokonzern bei Bewerbern für einen Job im Unternehmen erhob,

Beruf & Bildung >