Wirtschaft

Geschmackvolle Tomaten sind nicht leicht zu finden

Im Supermarkt sehen sie noch gut aus: Kleine und große Tomaten mit und ohne Blätter oder Stängel. Doch zu Hause ist man oft enttäuscht vom Geschmack der Tomaten. Durch einen gezielten Einkauf oder eigenen Anbau kann das Geschmackserlebnis bei Tomaten wiedergewonnen werden.

Wirtschaft >

Online-Lebensmitteleinkauf: Ein neuer Trend?

Mode, Bücher und Reisen, vieles kann man online Einkaufen. Doch der Online-Lebensmitteleinkauf trifft bei Verbraucherschützern auf Skepsis. Kann noch die Qualität beim Lebensmitteleinkauf gewahrt bleiben?

Wirtschaft >

Regionale Lebensmittel bevorzugt

Im Supermarkt dominieren an der Obst- und Gemüsetheke Lebensmittel, die von fern her angeliefert werden. Fragt man hingegen die Verbraucher nach ihren Wünschen, dann stehen plötzlich die regionalen Lebensmittel im Vordergrund.

Wirtschaft >

Preisniveau in Europa sehr unterschiedlich

Die Verbraucher in Deutschland können mit dem Preisniveau einigermaßen zufrieden sein. Denn eine neue Untersuchung zum Vergleich der Kosten für Lebens- und Genussmittel in Europa zeigt nicht nur auf, dass es erhebliche Preisunterschiede gibt, sondern dass der Einkauf in Deutschland oft recht günstig ist.

Wirtschaft >

Big Date: Das nächste Zukunftsthema nimmt Gestalt an

Bisher können die Deutschen, auch die Marketing- und Wirtschaftsexperten noch wenig mit Big Data anfangen. Ja klar, es gibt immer mehr Daten, aber wo ist das Problem? Doch Big Data hat das Potential, Wirtschaft und Gesellschaft zu verändern.

Wirtschaft >

Wetten aufs Wetter als Glücksspiel

Wer auf das Wetter in drei Wochen wettet, der macht ein Glücksspiel. Denn das Wetter in drei Wochen kann nicht vorhergesagt werden. Wetten, nicht nur aufs Wetter, werden gerne als Marketing-Maßnahme eingesetzt. Es ist rechtlich umstritten, ob solche Wetten als Glücksspiel zu gelten haben.

Wirtschaft >

Zinssenkung der Europäischen Zentralbank bleibt wirkungslos

Erneut hat die Europäische Zentralbank die Zinsen gesenkt. Doch auch beim historischen Tiefstand der Leitzinsen von 0,5 Prozent kann kaum übersehen werden, dass dieser Zinssatz keine ökonomische Wirkung mehr entfalten kann.

Wirtschaft >

Mindestlöhne müssen kontrolliert werden

Mindestlöhne werden immer relevanter in Deutschland. Zwar gibt es bis jetzt noch keinen flächendeckenden Mindestlohn für Deutschland, doch per allgemeingültigen Tarifvertrag werden immer mehr Branchen durch Mindestlöhne reguliert. Doch Mindestlöhne müssen auch kontrolliert werden, wie eine Untersuchung der Bundesregierung jetzt aufzeigt. Demnächst gibt es Mindestlöhne nicht nur auf dem Bau oder in der Pflegebranche sondern… weiterlesen

Wirtschaft >

Prognos Studie: Deutschland profitiert vom Euro

Hierzulande wird der Euro immer unbeliebter, weil er mit den Belastungen für die europäischen Sicherungseinrichtungen zur Finanzstabilität im Zusammenhang gesehen wird. Nun zeigt eine Studie des Wirtschaftsforschungsinstituts Prognos auf: Deutschland hat erhebliche Vorteile vom Euro.

Wirtschaft >

Goldpreis fällt, Krisenstimmung verschwindet, DM im Aufschwung

Gold ist ein guter Krisenindikator, denn der weltweit einheitliche Preis des Goldes zeigt an, wie Geldanleger die Zukunft des Papiergeldes und die Aussichten der Wirtschaft einschätzen. Schaut man sich den Verlauf des Goldkurses der letzten Jahre an, dann ist gegenwärtig ein sehr starker Trend nach unten zu beobachten.

Wirtschaft >

Nur die DM kann den Euro noch retten

Die Deutschen sind die Diskussion um DM und Euro leid. Gestern meldeten Meinungsforscher, dass inzwischen die meisten Deutschen lieber den Euro als die DM haben. Doch bereits heute konterkarieren Experten diese Sicht der Dinge. Nur mit der Wiedereinführung der DM könnte der Euro noch gerettet werden.

Wirtschaft >

Offshore-Leaks: Steueroasen transparent gemacht

Steueroasen waren bisher ein unlösbares Problem für die Politik. Gut betuchte Bürger und gut finanzierte Unternehmen nutzen Steueroasen (Länder oder Regionen mit niedriger oder gar keiner Besteuerung), um ihre Gewinne vor den einheimischen Finanzämtern in Sicherheit zu bringen. Nun ist es Journalisten gelungen, in die gemeine Welt der Steueroasen einzutauchen und hier für mehr Transparenz… weiterlesen

Wirtschaft >

Zypern-Eurorettung: einzigartig oder Modell-Fall

Zypern ist nicht das einzige Land in Euro, das durch eine aufgeblasene Finanzindustrie gekennzeichnet ist. Beliebt ist bei den Deutschen nach wie vor das kleine Nachbarland Luxemburg, wenn man Geld vor dem deutschen Finanzamt in Sicherheit bringen will. Doch die Zypern-Eurorettung wirft die Frage auf, ob man denn zukünftig noch von einer sicheren Geldanlage ausgehen… weiterlesen

Wirtschaft >

Gebühren für bargeldloses Zahlen kommen auf den Prüfstand

Wer bargeldlos an der Supermarktkasse oder sonst wo zahlt, der zahlt nicht nur langsamer als mit Bargeld, der verursacht auch Kosten in Form von Gebühren beim Handel. Dem Bundeskartellamt gefallen die sehr einheitlichen Gebühren nicht. Eine Senkung der Gebühren könnte auch vom Vorteil für die Verbraucher sein.

Wirtschaft >

Zypern-Sanierung stellt europäischen Anlegerschutz in Frage

Zypern ist pleite und muss von Europa gerettet werden. Doch die europäischen Retter haben sich zu einem Schritt entschlossen, der bisher einmalig ist. Durch eine Sonderabgabe auf Sparguthaben in Zypern soll die Rettung des Inselstaates mitfinanziert werden. Doch eine solche Sonderabgabe auf Sparguthaben stellt den europäischen Anlegerschutz in Frage.

Wirtschaft >

Finanztransaktionssteuer auf europäische Wertpapiere

Europa soll entschlossen vorangehen, wenn man mit Hilfe einer weltweit wirksamen Finanztransaktionssteuer der übertriebenen Börsenspekulation Paroli bieten will. Nicht nur in Europa, sondern weltweit soll nach Plänen der Europäischen Kommission eine Finanztransaktionssteuer erhoben werden, wenn mit europäischen Wertpapieren gehandelt wird. Hinter diese Forderung einer Anti-Zocker-Steuer soll sich jetzt die Europäische Kommission gestellt haben, meldet die… weiterlesen

Wirtschaft >

Euro: Europäische Zentralbank verzichtet auf Einfluss

Einfluss auf den Wechselkurs der eigenen Währung ausüben, damit kann man Konjunktur und Geldwert beeinflussen. Während die USA, Japan, Großbritannien und viele andere Länder diesen Einfluss auf die eigene Währung gerne nutzen, verzichtet die Europäische Zentralbank auf diese Politik. Ein weiterer Höhenflug des Euro scheint vorprogrammiert.

Wirtschaft >

Fest verbaute Akkus sind nicht umweltfreundlich

Immer mehr Geräte des Alltags kann man nur mit einem Akku nutzen. Smartphones und Tablet-Rechner haben aber häufig einen festverbauten Akku, der nur schwer auszuwechseln ist, wenn er defekt oder ausgelaugt ist. Das Umweltbundesamt diskutiert daher ein Verbot der fest verbauten Akkus.

Wirtschaft >

Gold ist eine sehr riskante Geldanlage

Für viele Geldanleger ist Gold die Antwort auf die Frage nach der Sicherheit der Geldanlage. Doch angesichts eines sehr stark schwankenden Preises von Gold sollte auch klar sein, dass Gold eine sehr riskante Geldanlage ist. Außerdem ist Gold als Geldanlage recht unpraktisch, man muss überlegen, wo man Gold sicher aufbewahrt, um nicht vom Totalverlust durch… weiterlesen

Wirtschaft >

Strompreise steigen nur moderat in den nächsten Jahren

Die zukünftige Preisentwicklung für Strom wird von denen als stark ansteigend erwartet, die es bedauern, dass nach und nach die Atomkraftwerke abgeschaltet werden müssen. Doch diese Energiewende enthält auch erhebliche Faktoren gegen das rasante Ansteigen der Strompreise. Trotz Energiewende (Rückbau von Atomkraftwerken und steuerliche Förderung der alternativen Energiequellen) muss der Strompreis in den nächsten Jahren… weiterlesen

Wirtschaft >

Bundesbank erwartet Abkühlung der Konjunktur

Die Bundesbank schätzt ähnlich wie viele weitere Akteure die Konjunkturaussichten für 2013 als eher schlechter ein. Neben einem leichten Anstieg der Arbeitslosenquote, könnte auch die Inflationsrate wieder sinken.

Wirtschaft >

Kampf gegen Jugendarbeitslosigkeit in Europa

Die Europäische Kommission in Brüssel macht sich Sorgen wegen der verstärkten Jugendarbeitslosigkeit in Europa. Die Staaten der Europäischen Union sollen verpflichtet werden, allen jungen Leuten unter 25 eine Arbeitsstelle zu garantieren. Wie dies von den Staaten umgesetzt werden soll, ist vorerst unklar.

Wirtschaft >

Schärfere Regelungen für Ratingagenturen in der Europäischen Union

Ratingagenturen sollten die Bonität von Staaten und Unternehmen treffend bewerten. Ratingagenturen sorgten während der letzten Finanzkrise für Ärger. Allzu schnell wurden schlechte Bewertungen ausgeteilt und verschärften die Krise. Nun hat sich die Europäische Union auf schärfere Regelungen für Ratingagenturen festgelegt. Die Arbeit der Ratingagenturen soll transparenter und berechenbarer werden.

Wirtschaft >

Gutschein-Aktionen im Internet müssen genau geprüft werden

Immer beliebter werden Marketing-Aktionen von Unternehmen mittels Gutschein-Portalen über das Internet. Beachtliche Rabatte werden geboten, wenn man sich schnell entscheiden kann. Doch die Verbraucher-Zentralen machen darauf aufmerksam, dass viele Gutschein-Aktionen im Internet deutliche Nachteile haben.

Wirtschaft >

Schlechte Aussichten für deutsche und europäische Wirtschaft

Bereits zum zweiten Mal in Folge geht das Wirtschaftswachstum in Europa zurück. Zwar kann sich die deutsche Wirtschaft noch diesem Trend zur Rezession entziehen. Doch insgesamt sind die Aussichten der deutschen und europäischen Wirtschaft gegenwärtig sehr schlecht.

Wirtschaft >

Hohe Miete und starke Mietpreissteigerungen sorgen für Unmut

Wer zur Miete wohnen muss, der braucht immer mehr vom Einkommen, um sich die Wohnung zu finanzieren. Grund sind nicht nur die gestiegenen Energiekosten. Insbesondere in Ballungsräumen ziehen die Mieten an, weil dort das Angebot und die Nachfrage nach bezahlbarem Wohnraum immer mehr auseinander gehen.

Wirtschaft >

Niedrigzinsen bringen Lebensversicherungen in die Krise

Gegenwärtig sind die Zinsen für Geldanlagen sehr niedrig. Das merken auch die Lebensversicherungen, die immer mehr Probleme haben, eine angemessene Rendite für ihre Produkte zu erzielen. Nun wird darüber diskutiert, ob der Garantiezins für Lebensversicherungen irgendwann einmal nicht mehr gezahlt werden kann.

Wirtschaft >

Köderwerbung mit Gewinnen: Verbot für Europa

Jeder kennt Köderwerbung mit Gewinnen aus seinem Briefkasten. Angeblich hat man einen tollen Preis gewonnen, viel Bargeld oder eine schöne Reise. Doch an den Gewinn kommt man nur, wenn man Geld für Zusatzangebote bereitstellt. Das ist dann weg und an den Gewinnköder ist auch schwer zu kommen. Nun hat der Europäische Gerichtshof in Luxemburg solche… weiterlesen

Wirtschaft >

Fiskalunion soll den Euro retten

Nach Ansicht von Finanzminister Schäuble ist es die geringe Haushaltsdisziplin der europäischen Staaten, die den Euro in Gefahr bringt. Deshalb soll eine Fiskalunion den Euro retten. Der Vorschlag für eine Fiskalunion ist nicht neu, doch mit Bundesfinanzminister Schäuble kommt die Fiskalunion auf der politischen Agenda der Euro-Staaten weit nach vorne.

Wirtschaft >

Strom aus erneuerbarer Energie ist nicht umsonst zu bekommen

Deutschland ist weltweit führend, wenn es um Strom aus erneuerbarer Energie (Sonnenenergie, Windkraft usw.) geht. Möglich wird dies durch eine umfangreiche Subventionierungspolitik, bei denen jeder Hausbesitzer zum Stromlieferanten werden kann. Doch der Strom aus erneuerbarer Energie ist nicht umsonst, weil die Kosten hierfür vom Verbraucher zu zahlen sind.

Wirtschaft >

Altersvorsorge und Sparen verliert in Deutschland an Akzeptanz

Die Deutschen gelten international als Sparweltmeister, zumal sie gerne von anderen Ländern wie Griechenland mehr Sparanstrengungen verlangen, um die Euro-Krise zu überwinden. Doch eine neue Studie der Postbank zeigt auf, dass bei den Deutschen die Bereitschaft zum Sparen und zur Altersvorsorge auf Geldbasis deutlich im Abwind ist.

Wirtschaft >

Europäischer Gerichtshof für Fluggäste

Immer wieder gibt es Streit, wenn Fluggäste auf Grund von Veränderungen im Betriebsablauf Verspätungen hinnehmen müssen. Nun hat der Europäische Gerichtshof in zwei weiteren Fällen den Fluggästen Recht gegeben, obwohl die Fluggesellschaften zunächst keine Schuld für die eingetretenen Verspätungen für sich gelten lassen wollten.

Wirtschaft >

Banken-Regulierung durch Banken-Zerschlagung

Der SPD-Kanzlerkandidat Steinbrück profilierte sich noch kurz vor seiner Ernennung mit einem Konzept zur Banken-Regulierung, die als Banken-Zerschlagung gedeutet werden konnte. Auch europäische Experten sehen in einer besonderen Art der Banken-Zerschlagung ein Rezept gegen die nächste Finanzkrise.

Wirtschaft >

Streik der Flugbegleiter verschärft sich

Beliebt sind Streiks bei Fluggesellschaften nicht. Die Mitarbeiter von Fluggesellschaften gelten als privilegiert, schließlich kommen sie viel rum in der Welt und bekommen sogar Geld für diese Arbeit. Doch wenn sich die betroffenen Flugpassagiere den gegenwärtigen Streik der Flugbegleiter am Hauptflugstandort Frankfurt anschauen, dann wird auch viel Verständnis für die Streikziele der Flugbegleiter deutlich.

Wirtschaft >

Euroschwäche treibt die Spritpreise nach oben

Das Tanken an deutschen Spritsäulen wird immer teurer. Neben den üblichen Preiserhöhungen zu Ferienzeiten kommt dieses Jahr noch hinzu, dass der Euro als schwächere Währung die Rohölprodukte verteuert, die häufig in Dollar gehandelt werden. Gegen die hohen Spritpreise hilft nur weniger Autofahren und Zurückhaltung auf dem Gaspedal.

Wirtschaft >