Wirtschaft

Keine Handy-Sperre aus geringfügigen Anlass

Wer ein Handy auf Monatsabrechungsbasis nutzt, der sollte sich zeitnah um die Bezahlung der Rechnung kümmern. Das mehrfache Anhäufen von Zahlungsverpflichtungen kann zu einer Handy-Sperre führen. Allerdings hat nun der Bundesgerichtshof zu Handy-Sperren entschieden, dass Festlegungen in allgemeinen Geschäftsbedingungen, die Handy-Sperren aus geringfügigen Anlass ermöglichen, unzulässig sind.

Wirtschaft >

Hitzefrei am Arbeitsplatz

An manchen Tagen kann die Temperatur am Arbeitsplatz deutlich ansteigen; schön wäre „Hitzefrei“, wenn die Raumtemperatur über 26 Grad ansteigt, was an Schulen durchaus denkbar ist. Doch auch hier gibt es keinen Hitzefrei-Automatismus. Für Arbeitsplätze kann man die technischen Regeln für Arbeitsstätten ASR A3.5 anwenden, was Handlungen des Arbeitgebers einfordert, wenn die kritische 26 Grad… weiterlesen

Wirtschaft >

Das neue Anlegerschutzrecht: Zu Risiken und Nebenwirkungen fragen Sie Ihren Berater

Zum 1.Juli tritt das Gesetz zur Novellierung des Finanzanlagenvermittler- und Vermögensanlagenrechts in Kraft – und lässt manchen Berater weiche Knie bekommen. Zeit für ein wenig Stärkung und die richtige Medizin gegen die staatlich verordneten Beipackzettel (Produktinformationsblätter, kurz PIB) für fast alle Finanzprodukte. Das unbekannte Wesen: PIB Pünktlich zu Beginn des zweiten Halbjahres macht die Bundesregierung… weiterlesen

Finanzen, Wirtschaft >

Einweg verdrängt Mehrweg

Vor Jahren waren sie der Renner in der Öko-Diskussion: Mittels Pfandabgabe auf Einweg-Verpackungen (z.B. Einweg-Flaschen für Wasser) sollten die Verbraucher motiviert werden, mehr Mehrweg-Verpackungen (z.B. Glasflaschen für Bier und Getränke) zu verwenden. Doch nun zeigt sich nach einer Untersuchung des Umweltbundesamtes zur Verpackungsverwendung, dass das Pfand dazu geführt hat, dass Einweg- den Mehrweg verdrängt.

Wirtschaft >

Kündigung eines Mieters wegen fehlender angemessener wirtschaftlicher Verwertung

Allgemein bekannt ist, dass einem Mieter durch den Vermieter gekündigt werden kann, wenn dieser die vermietete Wohnung für den Eigenbedarf benötigt. Weniger bekannt ist, dass der dafür anzuwendender Paragraf 573 des Bürgerlichen Gesetzbuches auch eine Kündigung des Mietverhältnisses erlaubt, wenn sonst keine „angemessene(n) wirtschaftlichen Verwertung des Grundstücks“ möglich ist. Nun hat der Bundesgerichthof in einem… weiterlesen

Wirtschaft >

EU will zum Energiesparen motivieren

Energiesparen ist –gerade in den Zeiten eines Verzichts auf Atomstrom – eine wichtige Aufgabe, die durch eine bessere Informationspolitik unterstützt werden kann. Das hat auch die Europäische Kommission (EU) erkannt und deshalb möchte man die Energieversorger verpflichten, dafür zu sorgen, dass ihre Kunden weniger Energie verbrauchen.

Wirtschaft >

EC-Zahlung per Lastschrift in der Diskussion

Wer nicht mit Bargeld an der Ladenkasse bezahlen kann oder will, der macht sich nicht beliebt, denn die hinter einem stehenden müssen warten. Aber große Beträge braucht man dann nicht mehr mit sich führen, wenn man an der Ladenkasse mit EC-Zahlung vorgeht. Doch diese Zahlungsmöglichkeit könnte bald nur noch in einer Variante möglich sein.

Wirtschaft >

Leitende Angestellte und Schutz durch Betriebsverfassungsgesetz

Gibt es einen Betriebsrat, dann hat dieser die Interessen der Mitarbeiter zu vertreten. Allerdings unterscheidet das Betriebsverfassungsgesetz im § 5 klar zwischen Arbeitnehmern und „leitenden Angestellten“. Letztere werden nah am Arbeitgeber gesehen und bekommen als Interessen-Vertretung eigene Sprecher-Ausschüsse, werden also nicht vom Betriebsrat bei Verhandlungen mit dem Arbeitgeber vertreten. Das kann für die Betroffenen von… weiterlesen

Wirtschaft >

Smiley-System für die Gastronomie

Im Ausland wird ein Smiley-System für die Gastronomie schon verwendet. Ein Smiley ist ein lächelndes oder trauriges Gesichtssymbol, das dem Besucher schon beim Eintritt in den Gastronomie-Betrieb aufzeigt, ob hier alle hygienischen Bestimmungen eingehalten werden. Nun fordern Verbraucherverbände in NRW, das Smiley-System für die Gastronomie auch in Deutschland wirksam zu machen.

Wirtschaft >

Versicherungstarife müssen für Männer und Frauen gleich sein

Bisher war es üblich, dass das Geschlecht als Risikofaktor bei Versicherungstarife gelten konnte. Dies konnte z.B. relevant werden bei Krankenversicherungen für Frauen, wenn höhere Versicherungstarife deshalb genommen wurden, weil Frauen häufiger krank geschrieben werden als Männer. Nun hat der Europäische Gerichtshof zu geschlechtsspezifischen Versicherungstarifen entschieden, dass diese nicht zulässig sind und ab Ende 2012 nicht… weiterlesen

Wirtschaft >

Kaffeepreise ziehen stark an

Der tägliche Kaffee ist das Lieblingsgetränk der Deutschen. Und der tägliche Kaffee ist ein vergleichsweise billiges Getränk, wenn man ihn selbst zu Hause zubereiten kann. Doch auch hier drohen beträchtliche Preissteigerungen, wie etliche Medien meldeten. Verbraucherschützer haben zwar Verständnis für Preiserhöhungen, denn die Rohstoffpreise für Kaffee sind deutlich gestiegen. Weniger Verständnis ist aber dafür da,… weiterlesen

Wirtschaft >

Höhere Flugpreise nach Luftverkehrsabgabe

Die Luftverkehrsabgabe ist eine neue Art von Steuer auf Flugreisen. Die Luftverkehrsabgabe gilt in Deutschland seit dem 1.1.2011 und wird fällig, wenn ein Flug von einem inländischen Standort in Deutschland begonnen wird. Die neue Steuer auf Flüge beträgt liegt pro Fluggast bei knappen acht Euro für einen Kurzstreckenflug. Bereits 25 Euro werden als Luftverkehrsabgabe bei… weiterlesen

Wirtschaft >

Verbraucherverhalten in zehn Jahren

Nachhaltigkeit und aktivere Kommunikation durch die Verbraucher sind zwei der Trends, die eine Studie des Wirtschaftsberatungsunternehmens Deloitte zum Verbraucherverhalten in zehn Jahren bestimmt hat. Aber auch die Ernährung und die Produktion und Verteilung der Nahrungsmittel wird ein Trendthema in der nächsten Dekade werden. Darüberhinaus wird die zunehmende Internet-Nutzung der Verbraucher die Unternehmen vor neue Herausforderung… weiterlesen

Wirtschaft >

Agrarsubventionen dürfen nicht veröffentlich werden

Bisher war es ein sehr beliebter Service der EU, dass man die Agrarsubventionen für jeden einzelnen Landwirt und für jeden einzelnen Großbetrieb nachvollziehen konnte. Dieses Informationsangebot der EU ist zur Enttäuschung von vielen aus dem Internet entfernt worden. Andere hingegen, die möglicherweise im starken Umfang von den EU-Subventionen profitiert haben, können sich freuen, denn ihre… weiterlesen

Wirtschaft >

Neue EU-Vorschriften zur Lebensmittelkennzeichnung

Die Verbraucherminister der Europäischen Union (EU) haben sich darüber geeinigt, dass eine neue und bessere Lebensmittelkennzeichnung in Europa anzustreben ist. Damit kommen diejenigen voran, die im Sinne des Verbraucherschutzes eine bessere Lebensmittelkennzeichnung fordern. Die deutsche Verbraucherministerin Ilse Aigner ist nicht ganz zufrieden, denn die Kennzeichnung von Lebensmittelimitaten (z.B. Analogkäse) sollte ihrer Meinung nach deutlicher ausfallen.

Wirtschaft >

Kunde darf beim Versandhandel Ware prüfen

Der Bundesgerichtshof hat wieder einmal ein verbraucherfreundliches Urteil gefällt, dass im Versandhandel wohl keine Begeisterung hervorrufen wird. Bereits jetzt ist es für Verbraucher sehr interessant, auch teure Artikel im Versandhandel (wozu auch der Internetkauf gehört) zu kaufen, denn hier haben sie ein zweiwöchiges Rückgaberecht. Man kann dann noch die – möglichst unversehrten – Waren zurückgeben,… weiterlesen

Wirtschaft >

Internet-Pranger für Mogel mit Lebensmitteln

Plagiate bei Lebensmitteln sind schon länger bekannt. Auch das Thema Mogelpackung hat eine lange Geschichte bei Verbrauchertipps. Analogkäse oder Vorderschinken sind nicht jedermanns Geschmack. Deshalb wäre es ganz gut, wenn man im Internet schnell auf solche unerwünschten Mogelpackungen oder Lebensmittel-Imitate aufmerksam machen würde. Heute wäre es auch im Trend, die Verbraucher in ihrem Mitmach-Potential anzusprechen,… weiterlesen

Wirtschaft >

Buchmesse zeigt: Ebooks auf dem Vormarsch

Wieder einmal ist Buchmesse in Frankfurt und wieder einmal wird eifrig über das Ende des herkömmlichen Buches diskutiert. Angesichts der Erfolge, die eBook-Reader und das Lesen von Büchern auf Handys und Notebooks hat, fragt man sich in der Buchbranche besorgt, ob es denn in einigen Jahren überhaupt noch gedruckte Bücher geben wird. Diese Frage beschäftigt… weiterlesen

Wirtschaft >

Geldabheben am „fremden“ Geldautomaten soll billiger werden

Praktisch zum Geldabheben sind die Scheckkarten schon. Wer mal mehr Geld für einen Einkauf benötigt, findet schnell einen Geldautomaten, um sich Bargeld vom eigenen Konto zu besorgen. Dumm nur, dass dann Gebühren fällig werden, wenn der Geldautomat ein „fremder“ ist. Und solche Gebühren für Bargeld abheben können mit bis zu 10 Euro recht happig ausfallen.… weiterlesen

Wirtschaft >

Internet Kaufhaus Amazon.de verkauft ab sofort auch Lebensmittel

Früher dachte man, dass Amazon Bücher verkauft und vertreibt, doch diese Sichtweise auf den Internet-Versender ist längst überholt. Amazon ist zum größten Internet-Kaufhaus aufgestiegen und bietet nun als Konsequenz der Kaufhaus-Philosophie auch Lebensmittel an. Direkt von der Einstiegsseite kommt man auf die Kategorie „Lebensmittel & Getränke“ und wird zunächst über die „Beta“-Information stolpern:  Dabei meint… weiterlesen

Wirtschaft >

Klebeeffekt der Zeitarbeit bleibt gering

Zeitarbeit (bzw. Leiharbeit, wie der offizielle gesetzliche Begriff in Deutschland lautet) wird gerne unterstützt, weil man sich hiervon einen Klebeeffekt für die Mitarbeiter der Zeitarbeit erhofft. Denn mit Zeitarbeit könne man nicht nur besser die eigene Arbeitszeit steuern, sondern auch bei dem Arbeitgeber im Daueranstellung verbleiben, der durch die Zeitarbeit die Qualifikation und die Leistungen… weiterlesen

Wirtschaft >

Pfändungssicheres Girokonto

Wie schon vor einiger Zeit hier auf dir-info.de berichtet, kann jetzt am 1.7.2010 ein pfändungssicheres Girokonto von jedem genutzt werden, der über ein Girokonto verfügt.  Damit enthält man die Möglichkeit, ein bestehendes Girokonto mit Pfändungsschutz zu versehen, damit man seine normalen monatlichen Ausgaben (wie Mieten, Versicherungszahlungen) über das bestehende Girokonto weiter normal abzuwickeln kann, obwohl… weiterlesen

Wirtschaft >

Ende der Tarifeinheit: Chancen und Risiken

Nun hat sich das Bundesarbeitsgericht mit einem Thema befasst, dass für die Gestaltung der Arbeitsbeziehungen in Betrieben weitreichende Auswirkungen haben kann. Es geht um die Tarifeinheit, Regelungen, wie unterschiedliche Tarifverträge in Betrieben anzuwenden sind. Die großen Gewerkschaften des deutschen Gewerkschaftsbundes gingen bisher von einem einfachen Prinzip aus: „Ein Betrieb, ein Tarifvertrag“. Dieses Prinzip der Tarifeinheit… weiterlesen

Wirtschaft >