Fest verbaute Akkus sind nicht umweltfreundlich

Immer mehr Geräte des Alltags kann man nur mit einem Akku nutzen. Smartphones und Tablet-Rechner haben aber häufig einen festverbauten Akku, der nur schwer auszuwechseln ist, wenn er defekt oder ausgelaugt ist. Das Umweltbundesamt diskutiert daher ein Verbot der fest verbauten Akkus.

Fest verbaute Akkus sind nicht umweltfreundlich

Fest verbaute Akkus sind nicht umweltfreundlich

Fest verbaute Akkus schränken die Nutzungsmöglichkeiten von mobilen Geräten deutlich ein. Denn ein fest verbauter Akku kann nur mit viel Geld ausgewechselt werden. Daher sind Gerätenutzer eines elektronischen Geräts mit fest verbautem Akku motiviert, eher schneller ein neues Gerät zu kaufen, als das alte Gerät weiter zu nutzen. Der Chef des Bundesumweltamtes hat daher ein Verbot der fest verbauten Akkus in die Diskussion gebracht. Ein solches Verbot für fest verbaute Energieträger könnte aber nur europaweit umgesetzt werden.

Das neue Elektrogesetz legt eigentlich fest, dass Geräte, die mit Akkus betrieben werden, so gestaltet werden müssen, dass jederzeit die Energieversorgung problemlos ausgewechselt werden kann. Das kann man aber bei vielen Geräten nicht umsetzen. Zum Teil müssen für den Neueinbau eines Akkus eine Klebepistole genutzt werden. Risiken geht man auch bezüglich der Garantie seines Gerätes ein, denn ein Auswechseln des Akkus erfordert, dass man Schrauben löst oder andere Geräte-Komponenten herausnehmen muss.

Akkus sind die Engstellen bei der Nutzung von elektronischen Geräten. Meist gehen Akkus als erste Geräte-Komponente kaputt. Das dauernde Auf- und Entladen beansprucht die Akkus sehr stark. Auch herkömmlich Akkus, die man leicht auswechseln kann, sind recht teuer. Doch noch teurer wird es, wenn der Akku fest verbaut ist. Dann sind schnell Reparaturkosten zu erwarten, die die Anschaffungskosten eines neuen Geräts interessant werden lassen. Das freut die Industrie, ist aber weniger gut für die Umwelt. Außerdem ist es nicht wirtschaftlich effizient, wenn man teure Elektronik bereits nach wenigen Jahren immer wieder neu anschaffen muss.

Bildnachweis: © Inga F – Fotolia.com

 

Wirtschaft

Sie können Sie einen Kommentar hinterlassen or unseren Feed abonnieren, wenn Ihnen dieser Beitrag gefallen hat.

Einen Kommentar schreiben

(Pflichtfeld)

(Pflichtfeld)